News der F3-Junioren


1. Jordan Cup der F3 Junioren
16. April 2014 -

 

Der FSV Erlangen-Bruck veranstaltet am 1.Juni ein attraktives F3 Junioren Turnier mit zahlreichen Mannschaften aus der Erlanger Region. Ab 10:30 Uhr geht es auf zwei Spielfeldern mit folgenden Teams um den 1. Jordan Cup 2014:

SC Eltersdorf, SV/DJK Weingarts, ASV Forth, SG Siemens, JFG Seebachgrund,

ATSV Erlangen, ASV Weingarts und Gastgeber FSV Erlangen-Bruck

 

Die Mannschaften sind alle auf einem ähnlich starken Niveau und so wird es sicher zu spannenden und fairen Begegnungen kommen. Natürlich gibt es auch ein ansprechendes Rahmenprogramm:

Tombola, Spielgeräte, Kuchentheke, Grillstand, Musikprogramm 

So ein Turnier kann nur stattfinden, wenn engagierte Eltern und Sponsoren mithelfen, bei denen ich mich jetzt schon bedanke.

Sponsoren des 1. Jordan Cups:

Jordan Apotheke

Teamsport24

Soccer-teamsport

Siemensbetriebskasse

Sparkasse Erlangen

Fahrrad Schreiber

Autohaus Feser-Graf

Die F3 Jugend freut sich über fußballbegeisterte Zuschauer und Fans

 


Mit Herz & Leidenschaft im Derby
11. April 2014 -

Wieder so ein spannendes Spiel unserer F3 Jugend. Die ersten Minuten gehörten unserer Mannschaft,denn mit viel Engagement ging es in Richtung gegnerisches Tor. Zwingend waren die Chancen aber dennoch nicht. Dann war die Partie ein offener Schlagabtausch. Eltersdorf spielte dizipliniert, wir mit viel Leidenschaft. Es gab auf beiden Seiten einige Chancen. Nach 10 Minuten viel dann mit etwas Glück das 1:0 für die Quecken. Das war gleichzeitig der Halbzeitstand.

In der Pause wurden die Jungs noch einmal darauf aufmerksam gemacht, dass die Vorderleute mehr für die Abwehr arbeiten müssen. Genau das wurde dann etwas versäumt in der zweiten Halbzeit. Plötzlich hatte der Gegner nach wenigen Minuten seine stärkste Phase und schoss Tore im Minutentakt. Schnell stand es 5:0. Aber wer gedacht hätte, dieses Spiel sei schon entschieden, hatte nicht an das Kämpferherz der Brucker gedacht. Jetzt spielten die Jungs auf Konter und hatten ihre Chancen. 6 Minuten vor Schluss viel der Anschlusstreffer und der Knoten war geplatzt nur zwei Minuten später erneut ein schöner Treffer für die Brucker und wenig später das dritte Tor. Doch es reichte nicht ganz. Etwas zu spät ist den Jungs eingefallen auf Torjagd zu gehen.

Schade, aber immerhin findet der Ball auch mal das gegnerische Tor. Also schöne Ferien :-)


erstes Punktspiel nach der Winterpause
6. April 2014 -

nach über fünf Monaten Hallensaison, endlich unser erstes Punktspiel auswärts gegen die SG Siemens. Der Gastgeber begann sehr engagiert und setzte unsere Mannschaft erst einmal unter Druck. Doch nach wenigen Minuten konnten die Jungs sich befreien. Eine sehr offensive Aufstellung brachte uns im Mittelfeld viel Dominanz. Die FSVler drängten die Gastgeber immer weiter in die gegnerische Hälfte, jedoch konnten sich unsere Jungs anfangs keine zwingende Torchance erarbeiten. Durch einen Fernschuss lagen unsere Kicker unerwartet nach 10 Minuten leider mit 1:0 im Rückstand. Doch die Jungs ließen nicht locker; im Anschluss ging es immer weiter in Richtung gegnerischen Strafraum, doch die Siemensianer blieben durch ihre Konter weiterhin gefährlich.

Nach der Halbzeit, das gleiche Bild - die Brucker hatten viel Ballbesitz und drängten weiter auf das gegnerische Tor. Aber auch die SG versuchte immer wieder sich aus der Drucksituation zu lösen. Es war ein offener Schlagabtausch. Und endlich kam auch Torgefahr auf. 7 Großchancen erarbeiteten sich unsere Jungs aber entweder war der Abschluss zu ungenau oder ohne Kraft, oder aber der gegnerische Torwart machte die Chance mit gutem Stellungsspiel zunichte. 6 Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung; eine kleine Unaufmerksamkeit und der Gegner nutzte seine Chance mit viel Glück zum 2:0 Endstand. Da müssen wir also noch an der Kaltschnäutzigkeit arbeiten. Die SG Siemens hatte vier gute Chancen und nutzte zwei davon.

Aber wir müssen festhalten: eine wirklich tolle Leistung unserer Abwehr, die mit viel Herz und Leidenschaft agierte und auch von den Eltern der SG Siemens sehr gelobt wurde. Ein starker Auftritt unserer Mittelfeldspieler, die mit Passspiel und großer Laufbereitschaft überzeugten. Irgendwann wird der Knoten schon platzen.


Hallenkreismeisterschaft 2. Runde
14. Januar 2014 -

Nach einer längeren Turnierpause ging es am Samstag in die zweite Runde der HKM. Das Teilnehmerfeld war mit drei Teams, die zu den besten 20 Mannschaften im Kreis gehören, durchaus anspruchsvoll. Unsere Gegner an diesem Vormittag:

TSV Ebermannstadt, SG DJK Eggolsheim, SV Bubenreuth, SG Oesdorf.

Im ersten Spiel gegen Bubenreuth waren unsere Jungs sehr präsent und machten ordentlich Druck. Die Abstimmung zwischen Abwehr und Angriff funktionierte sehr gut. Zwei Pfostenschüsse und einige weitere Chancen führten leider nicht zum Erfolg. Nach vier Minuten nutzen die Bubenreuther allerdings einen Konter und gingen in Führung. Aber auch danach konnten die Brucker das Spiel weiter offen gestalten. Eine kleine Unaufmerksamkeit führte zum Schluß dann leider zum 0:2 Endstand.

Das nächste Spiel bestritten die FSVler gegen Eggolsheim. Auch hier überzeugten unsere Kicker mit Passspiel und Einzelaktionen. Die Abwehr stand gut und ließ, bis auf zwei Möglichkeiten des Gegners, nicht viel zu. In der Vorwärtsbewegung waren oft gute Kombinationen zu sehen. Eine gelungene Aktion führte dann endlich zum Erfolg. Der erste Sieg war demnach auch verdient. Endstand 1:0

Natürlich waren die Jungs jetzt heiß auf die nächste Partie gegen den TSV Ebermannstadt. Eine offen geführte Begegnung, in der beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Auch hier standen die Brucker stabil, das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Angriff funktionierte. Nach 10 aufreibenden Minuten trennte man sich torlose 0:0.

Letzter Gegner an diesem Tag war die SG Oesdorf. Wir hatten uns noch etwas ausgerechnet, schließlich war sogar der zweite Tabellenplatz möglich. Aber es kam doch etwas anders als erhofft. Oesdorf ging schnell in Führung und da verloren die Brucker den Faden. Zuordnung und Kraft fehlten ein wenig und so endete das Spiel 0:6. Schade

Letztlich muss man sagen; die Jungs machen Fortschritte und einige Kombinationen auf dem Platz, waren am Samstag einfach schön anzusehen.


Zufriedenheit abseits der Punktewertung
24. November 2013 -

Nach der HKM eine Woche zuvor, spielte die F3 am Samstag beim ASV Fürth ihr nächstes Turnier und konnte im Spielaufbau überzeugen. Acht Mannschaften aus der Fürther Region waren eingeladen und spielten in zwei Gruppen um den Turniersieg. In unserer Gruppe dabei: TSV Altenberg, DJK Concordia und 1. FC Kalchreuth. Da alle Teams spielerisch auf ähnlichem Niveau waren, entwickelten sich die Begegnungen zu einem nervenaufreibenden Schauspiel (vor allem für die Fans). Aber nun zu den einzelnen Spielen.

Gleich das Eröffnungsspiel gegen den TSV Altenberg hatten die Brucker Jungs zu meistern und leisteten erst einmal Defensivarbeit. Nach einigen Minuten begannen die ersten Entlastungsangriffe der Brucker. Und siehe da, es geht. Plötzlich entwickelte sich ein sehr munteres und abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Selbst das Doppelpassspiel war zu bewundern. Leider nutzen dann die Kicker aus Altenberg einen Angriff nach ca. 6.Minuten zum Führungstor. Doch unsere Jungs ließen nicht locker; drei Großchancen wurden zwar nicht genutzt, zeigten aber, dass die Mannschaft nach der Hallenkreismeisterschaft, wieder einen Schritt weiter ist.

Endstand: 0:1

Eine Stunde Pause bis es dann endlich weiterging; nächster Gegner, der 1.FC Kalchreuth. Es war ein offener Schlagabtausch, die Brucker nahmen den Schwung aus der ersten Begegnung mit, kombinierten flüssig aus dem Mittelfeld. Aber scheiterten dann immer wieder an einer massiven Abwehr. Trotzdem phasenweise konnte der Gegner in deren Hälfte gehalten werden. In dieser Euphorie des Pressings kam dann der entscheidende Konter der Kalchreuther Jungs. Danach war die Luft erst einmal raus. Die Brucker ergab sich ihrem Schicksal.

Endstand: 0:3

Im letzten Spiel der Vorrunde ging es gegen die DJK Concordia. Gleiches Spiel, wie in den Begegnungen zuvor. Die Brucker machten klar: wir wollen hier einen Sieg. Wieder kombinierten die Jungs phasenweise sehr ordentlich und mit Auge. Dann eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr und wir lagen zurück. Aber diesmal gaben die Brucker nicht auf. In den letzten 4 Minuten entwickelte sich fast ein kleines Powerplay-Spiel auf das gegnerische Tor. Leider erfolglos und letztlich musssten die Brucker durch ihren Vorwärtsdrang ein weiteres Tor hinnehmen.

Endstand: 0:2

 

Vorrunde vorbei, drei Niederlagen aber trotzdem eine gute Moral. Die Jungs wollten heute endlich gewinnen. Nach den letzten Monaten mit intensivem Training, hatten alle Kicker das Gefühl - wir sind soweit. 

Spiel um Platz 7 gegen den TSV 1861 Zirndorf.

Spannender kann eine Platzierungsmatch nicht sein. Die Brucker machten das Spiel und die Zirndorf suchten ihre Chance im Konterfußball. Drei Mal ging der Gegner allein auf unser Tor zu aber da stand unser Held des Tages. Nach der Hälfte der Begegnung stand es immernoch unentschieden. Am Ende der regulären Spielzeit hatten wir fünf Großchancen aber leider kein Tor auf der Habenseite - also wurde im 7 Meterschießen der Gewinner ermittelt. Jeweils drei Schützen pro Team mussten antreten. Dann begann der Krimi erst richtig: nach den ersten beiden Schützen war noch kein Ball im Netz, nach der nächsten Runde war immer noch kein Tor gefallen. Dann die letzten beiden Schützen; Zirndorf scheiterte wieder an unserem Torwart und so lag es an unserem letzten Brucker für klare Verhältnisse zu sorgen. Anlauf und dann ein platzierter Schuß halbhoch in die rechte Ecke. Der erste Sieg in dieser Hallensaison war perfekt. Die Jungs werden wohl noch für die eine oder andere Überraschung sorgen :-)