Archiv Spielberichte der 1. Frauenmannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Glücklicher 5-Holz Heimsieg der Brucker Frauen gegen Bamberg 2
    20. Februar 2017 - Steffen Habenicht
    Bericht: R.Heym und M.Steiner
    Zum Spitzenspiel letztjähriger 2ter gegen Abonnement-Meister der 2. Bundesliga Mitte trafen sich der FSV-Erlangen-Bruck und Victoria Bamberg auf der Kegelanlage in der Tennenloher Straße. Es wurde das zu erwartende spannende und enge Duell, welches die Brucker Frauen am Ende glücklich mit 5 Holz gewinnen konnten. Das bewährte Startpaar Gitta und Rike Heym traf dabei auf Junioren-Tandemweltmeisterin Christina Neundörfer und Juniorennationalspielerin Anne Tonat. Die Bambergerinnen taten sich von Anfang an schwer mit der Brucker Anlage, so dass Gitta und Rike schnell mit 2:0 in Führung gehen konnten. Nach einer kurzen Schwächephase beider konnten dennoch die ersten beiden Mannschaftspunkte eingefahren werden. Gitta profitierte dabei von einer schwächeren Leistung Neundörfers und brachte mit 2:2 und 536 zu 526 den Punkt nach Hause. Rike ließ sich von der guten Leistung Tonats mitreißen und gewann ihr Spiel mit 3:1 und 563 zu 561.
    Das Mittelpaar ging mit 2:0 und knappen 12 Holz Vorsprung auf die Bahn. Sandra Brunner und Melanie Steiner hatten es mit Vize-Mannschaftsweltmeisterin Sabrina Imbs und Vanessa Welker zu tun. Brunner und Imbs lieferten sich dabei ein äußerst enges Duell, welches Sandra Brunner aufgrund einiger Unkonzentriertheiten am Ende mit 1,5:2,5 und 553 zu 565 Holz verlor. Steiner hatte gegen eine grandios abräumende Welker am Ende keine Chance, konnte mit 1:3 und 554 zu 588 Holz jedoch den Rückstand noch gering halten.
    Mit 2:2 und -34 Holz lag es am Schlußpaar vor allem den knappen Holzvorsprung der Gäste aufzuholen. Stefanie Blaß und Petra Hummel taten sich anfangs relativ schwer gegen Melissa Stark und Sandra Nold. Der Bamberger Fananhang, der zum Ende des Spiels immer lauter wurde, schien die beiden Brucker Schlussspielerinnen zu beflügeln. So motiviert erspielten sie Holz um Holz und konnten den Rückstand zu einem knappen Holzvorsprung umwandeln. Mit 3:1 und 543 zu 531 gewann Hummel ihr Duell gegen Stark. Ein weiterer Mannschaftspunkt kommt durch das 2:2 und 558 zu 531 von Blaß hinzu. Endergebnis 3307:3302, die 5 Holz Vorsprung bedeuten zusätzlich 2 Mannschaftspunkte. Somit wurde das Spitzenspiel mit 6:2 und einem knappen 5-Holz Vorsprung gewonnen.
    Nächsten Sonntag treten die Brucker Damen gegen den überraschend gut in der Tabelle platzierten Aufsteiger Unter Uns Bad Neustadt an und freuen sich auf zahlreiche Unterstützung der Zuschauer.
    Heym, G. – Neundörfer 536-526 2-2, Heym, R. – Tonat 563-561 3-1, Brunner – Imbs 553-565 1,5-2,5, Steiner – Welker 554-588 1-3, Hummel – Stark 543-531 3-1, Blaß – Nold 558-531 2-2, 6-2 über die Gesamtholz 3307-3302;
     
    Jubel nach dem Lastminute-Sieg gegen Bamberg 2