News 1. Mannschaft


FSV erreicht 3. Platz beim "montagen plus - Hallencup" in Feucht
9. Januar 2010 - Willi Kornprobst

Einen hervorragenden 3. Platz erreichte unsere Mannschaft am gestrigen Freitagabend beim "montagen plus Hallencup" in Feucht. Das Brucker Team beherschte die Vorrundengruppe A und belegte mit 9 Punkten souverän den ersten Platz. Im Eröffnungsspiel konnte der Gastgeber, 1.SC Feucht, mit 2:1 besiegt werden. Das gleiche Ergebnis stand auch am Ende vom zweiten Gruppenspiel gegen die Mannschaft vom SV 1873 Nürnberg Süd. Im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg gegen den Landesligisten SV Etzenricht lag unsere Mannschaft schnell mit 0:2 zurück. Nach einer tollen Aufholjagd stand es am Ende 3:2 für das Brucker Team. Der Gruppenzweite mußte zwischen den punkt- und torgleichen Mannschaften von Feucht und Etzenricht ermittelt werden, hierbei zog die Mannschaft von Feucht ins Halbfinale ein.

In der Gruppe B lies die Regionalligamannschaft vom 1.FC Nürnberg nichts anbrennen und holte sich mit 9 Punkten den Gruppensieg. Zweiter dieser Gruppe wurde der Bayernligist SV Seligenporten mit 6 Punkten.

Folglich traff unsere Mannschaft im ersten Halbfinale auf den Ligakonkurrenten SV Seligenporten. Nach einem deutlichen 0:4 Rückstand kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und schaffte 30 Sekunden vor Ende der Begegnung das 4:5. Aber selbst der Wechsel des Torwarts durch einen Feldspieler brachte nicht mehr den erhofften Ausgleich. Mit dem Schlußgong konnte der SV Seligenporten den 4:6 Endstand erzielen.
Im zweiten Halbfinale sorgte der Bezirksoberligist 1.SC Feucht für die Überraschung des Turniers und besiegte den 1.FC Nürnberg mit 1:0!

Somit mußte unsere Mannschaft im Spiel um Platz drei gegen die Amteure vom "Club" antretten. Durch wunderschöne Tore von Jochen Strobel und Adem Selmani (2x) konnte man mit 3:0 in Führung gehen. Im Laufe des Spiels kamen die Nürnberger noch einmal auf 3:2 heran, unsere Mannschaft brachte aber die Führung gekonnt über die Zeit.

Im Endspiel besiegte der SV Seligenporten den 1.SC Feucht mit 7:3

Mannschaftskader FSV Erlangen-Bruck: Udo Gans, David Wägner, Gerd Klaus, Jochen Strobel, Adem Selmani, Sven Röwe, Rico Röder, Marius Meyer, Stefan Müller

Torschützen FSV Bruck: Sven Röwe 5 Tore; Rico Röder 3 Tore; Jochen Strobel 3 Tore; Adem Selmani 2 Tare; Marius Meyer 1 Tor

Tabelle Gruppe A:  1. FSV Erlangen-Bruck  9 Punkte; 2. 1.SC Feucht  4 Punkte; 3. SV Etzenricht  4 Punkte; SV 1873 Süd Nürnberg  0 Punkte

Tabelle Gruppe B: 1. 1.FC Nürnberg  9 Punkte; 2. SV Seligenporten  6 Punkte; 3. DJK Ammerthal  3 Punkte; ASV Vach  0 Punkte

1. Halbfinale:  FSV Erlangen-Bruck  -  SV Seligenporten  4:6
2. Halbfinale:  1.SC Feucht  -  1.FC Nürnberg  1:0

Spiel um Platz 3:  FSV Erlangen-Bruck  -  1.FC Nürnberg  3:2

Endspiel:  SV Seligenporten  -  1.SC Feucht  7:3

 


Sascha Streubert verlässt den FSV
14. Dezember 2009 - Hans Kofler

Der Abwehrspieler Sascha Streubert, der erst zu Saisonbeginn vom Regionalligisten Hessen Kassel verpflichtet wurde, verlässt den FSV Bruck und spielt ab sofort für den Landesligisten TSV Neustadt/Aisch. Wir wünschen dem gebürtigen Nürnberger, der in der Jugend des 1. FC Nürnberg sowie beim 1.SC Feucht und in der zweiten Mannschaft des "Clubs" gespielt hat, für seine persönliche wie sportliche Zukunft alles Gute. 


Heimniederlage gegen Rain/Lech
13. Dezember 2009 -

FSV Erlangen-Bruck – TSV Rain/Lech 1:2 (1:2)
Auf leicht schneebedeckten Boden sahen die 400 Zuschauer ein sehr gutes Bayernligaspiel mit einem Sieg der Gäste. Der FSV begann das Spiel sehr druckvoll und man merkte, daß sie das letzte Spiel vor der Winterpause als Sieger verlassen wollten. Nachdem die Gäste stärker wurden fiel jedoch der Führungstreffer für die Gastgeber durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter von Roland Graf nach knapp einer halben Stunde, nachdem Manuel Kilger regelwidrig im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde. Die Gäste aus Schwaben setzten weiterhin auf Offensive und bereits und in der 36. Minute fiel der Ausgleich durch Srdan Stevanovic und bereits drei Minuten später durch David Bulik sogar der Führungstreffer für die Gäste. Die zweite Halbzeit zeigte ein enormes Anrennen der Brucker auf das gegnerische Tor, doch die klarsten Torchancen wurden leider vergeben. Dennis Haan hatte nach gut einer Stunde zwei Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer gehabt, doch vielleicht lag es am rutschigen Untergrund an diesem dritten Adventssonntag. So blieb es schließlich beim nicht unverdientem Auswärtssieg einer Spitzenmannschaft der Bayernliga.
Auch wenn die Brucker die letzten beiden Spiele verloren haben, legten sie eine tolle Hinrunde hin.
Vielen Dank an alle eingesetzten Spielern, dem Trainer und Betreuern.

FSV Erlangen-Bruck: Rainer Hausner, Damian Kandora, Manuel Kilger, Roland Graf, Tomas Galasek, Aubrey Dolan (ab 54. David Wägner), Stefan Marxer (ab 54. Felix Günther), Bastian Lunz, Dennis Haan (ab 76. Hakim Graine), Jochen Strobel, Christopher Schaab, Trainer: Gerd Klaus
TSV Rain/Lech: Sascha Jöckel, Tobias Niederleitner ( 63. Tobias Heikenwälder), Daniel Schneider (ab 46. Aleksandar Dmitrovic), Bernd Taglieber, Johannes Schlumberger, Den Lovric, Marco Löring, David Bulik, Alexander Egen, Srdan Stevanovic, Moritz Steiner, Trainer: Kurt Kowarz
Tore: 1:0 Roland Graf (29.), 1:1 Srdan Stevanovic (36.), 1:2 David Bulik (39.)
Schiedsrichter: Michael Emmer (Passau)
Zuschauer: 400
Gelbe Karte: Manuel Kilger / Moritz Steiner, Den Lovric, Marco Löring

Fotos:
Christiane Kofler

    

     
 


FSV unterliegt in Buchbach mit 0:2
6. Dezember 2009 - Willi Kornprobst

In einem guten Bayernligaspiel unterliegt unsere Mannschaft mit 0:2 in Buchbach. Dabei wurde die sehr gute Leistung unserer Mannschaft nicht belohnt. Das Team von Gerd Klaus bestimmte während der gesamten neunzig Minuten das Spiel, versäumte es aber selbst Tore zu erzielen. Nach acht Spielen ohne Niederlage mußte sich unser Team unter den Augen der Trainerlegende Werner Lorant erstmals wieder geschlagen geben.
Unsere Mannschaft spielte von Anfang an auf das Tor der Hausherren und hätte bereits in der fünften Spielminute in Führung gehen können. Der Torwart der Buchbacher konnte nach einer Flanke von Bastian Lunz gerade noch vor dem einschußbereiten Dennis Haan klären. So erarbeitete sich unsere Mannschaft gegen die im Spielaufbau unsicher wirkenden Buchbacher Chance um Chance. Die vielversprechenste hatte dabei Bastian Lunz, nach einer Ecke wird sein Schuß aus 10m vom Torwart gerade noch pariert. Wenig später hatte auch die Heimmannschaft eine sehr gute Gelegenheit in Führung zu gehen, Rainer Hausner konnte den Schuß von Alexander Neullinger gerade noch über die Latte lenken.
Auch nach der Pause blieb unser Team spielbestimmend. Nach einer Flanke von David Wägner konnte der Ball gleich bei zwei Schußversuchen unserer Mannschaft nicht im Tor untergebracht werden. Nach gut einer Stunde hatten dann auch die Hausherren gute Möglichkeiten, wiederum durch den immer gefährlichen Alexander Neulinger. In der 71. Min. landete ein Freistoß von Stefan Hillinger auf der Oberkante der Latte vom Brucker Gehäuse. Die größte Chance in Führung zu gehen hatte unsere Mannschaft in der 75. Min. als Christopher Schaab gerade noch am Einschuß gehindert werden kann. Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Stefan Lex als er in der 85.min nach einem Paß in die Tiefe alleine vor unserem Keeper auftaucht und den Ball ins lange Ecke schieben kann. Als unsere Mannschaft sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmt kann Stefan Lex nach einem Querpaß unbedrängt in der 90. Min. zur endgültigen Entscheidung den Ball im Brucker Gehäuse unterbringen.

 

FSV Erlangen-Bruck:  Rainer Hausner, Serdal Gündogan, Roland Graf, Damian Kandora, Manuel Kilger, Tomas Galasek, Aubrey Dolan (81. Stefan Marxer), David Wägner (81. Adem Selmani), Bastian Lunz, Christopher Schaab, Dennis Haan (81. Jochen Strobel)

TSV Buchbach:  Franz Demmel, Tim Bauernschuster, Hans Altenberger, Kim Helmer, Markus Blau, Alexander Neulinger, Ralf Klingmann, Manuel Neubauer (91. Florian Trojovsky), Markus Gibis, Thomas Götzberger (69. Stefan Lex), Stefan Hillinger

Torfolge:  0:1 (85.), 0:2 (90.) Stefan Lex

Zuschauer:  1.380

Gelbe Karten: Roland Graf, Manuel Kilger

Schiedsrichter:  Rainer Pongratz (TSV Regen)


Torloses Remis im Mittelfranken-Derby
28. November 2009 -

SpVgg Ansbach – FSV Erlangen-Bruck 0:0
Ein Remis erzielte der FSV im Auswärtsspiel in Ansbach. Die Gastgeber zeigten sich wesentlich verbessert gegenüber dem Pokalauftritt vom 10.Oktober diesen Jahres. Die erste Halbzeit geht an die Mannschaft von Trainer Hans-Jürgen Brunner, die beweglicher waren, ohne jedoch den Führungstreffer zu erzielen. Die Abwehr der Brucker stand wieder einmal sicher und ließ keinen Treffer zu.
In der zweiten Halbzeit zogen die Spieler von Trainer Gerd Klaus das Tempo an und hätten auch in Führung gehen können, doch die Schüsse von Jochen Strobel und Arpad Backens gingen übers Tor. Die Ansbacher Gegenangriffe waren aber dennoch gefährlich, doch die FSV-Spieler gewannen mehr Zweikämpfe als in den ersten 45 Minuten des Spiels. So blieb es schließlich beim torlosen Remis in einem, durch die Steigerung beider Mannschaften in der zweiten Halbzeit, gutem Bayernligaspiel.
SpVgg Ansbach: Florian Körner, Sebastian Lindner (ab 77. Dominik Zwick), Mathias Jauch, Dominik Stolz, Bastian Weiß, Martin Magula, Tobias Kugler, Michael Gassner, Tobias Herzner, Bastian Herzner, Mario Feulner (ab 61. Anastasios Kartalis, Trainer: Hans-Jürgen Brunner
FSV Erlangen-Bruck: Rainer Hausner, Matthias Völker (ab 46. Stefan Marxer), Roland Graf, Tomas Galasek, Bastian Lunz, Jochen Strobel, Christopher Schaab, Damian Kandora, Serdal Gündogan (ab 46. Hakim Graine), Manuel Kilger (ab 77. Felix Günther), Arpad Backens, Trainer: Gerd Klaus
Schiedsrichter: Johannes Hartmeier (Dettelbach)
Zuschauer: 330
gelbe Karten: Mathias Jauch, Bastian Weiß / Bastian Lunz, Jochen Strobel, Serdal Gündogan, Manuel Kilger

Fotos: Steffen Hanke

  

  

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft: Samstag, 05.12.09 14:00 Uhr beim TSV Buchbach.