News 1. Mannschaft


FSV im Achtelfinale des Toto-Pokals, 3:2 Auswärtssieg in Ansbach
10. Oktober 2009 -

SpVgg Ansbach – FSV Erlangen-Bruck 2:3 (1:3)
Verdient zieht der FSV ins Achtelfinale des Toto-Pokals 2009/2010 ein. Im ersten Spiel, mit Tomas Galasek im FSV-Trikot, gelang der erhoffte Auswärtssieg.
Wieder musste man einem Rückstand hinnehmen, weil Manuel Reichert zur Führung der Gastgeber einschoß. Doch nach gut einer halben Stunde war es Felix Günther, der den Ball, nach Paß von Arpad Backens, überlegt ins unter Eck einschob. Sechs Minuten später ein Anspiel von Tomas Galasek zu Arpad Backens, der diesen schönen Angriff krönte und die Führung für die Gäste erzielte. In der 42. Minute, ein auf dem langen Pfosten geschlagener Eckball von Tomas Galasek, verwandelte „Apu“ Backens erneut zur sicheren Pausenführung.
In der zweiten Halbzeit zunächst klare Tormöglichkeiten für die Brucker durch Dennis Haan (Kopfball an die Latte) und Jochen Strobel, doch die letzten beiden Minuten hatten es in sich. In der 90. Minute erzielt Martin Magula den Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit gibt der, bis dahin gut leitende Schiedsrichter Thomas Stein, überraschend Foulelfmeter für Ansbach. Doch Matthias Gumbrecht hält den Sieg sicher und parriert hervorragend den von Dominik Stolz geschossenen Strafstoß.
SpVgg Ansbach: Florian Körner, Sebastian Lindner, Mathias Lauch, Felix Probst, Anastasios Kartalis ( 54. Bastian Herzner), Dominik Stolz, Martin Magula, Michael Gassner, Manuel Reichert (25. Tobias Herzner), Marco Perras, Mario Feulner (68. Tobias Kugler), Trainer: Hans-Jürgen Brunner
FSV Erlangen-Bruck: Matthias Gumbrecht, Matthias Völker, Roland Graf, Tomas Galasek, Bastian Lunz (80. Stefan Marxer), Dennis Haan (61. Jochen Strobel), Damian Kandora, Serdal Gündogan, Arpad Backens, Felix Günther ( 73. Hakim Graine), Sascha Streubert, Trainer: Gerd Klaus
Tore: 1:0 Manuel Reichert (8.); 1:1 Felix Günther (32.); 1:2 Arpad Backens (38.); 1:3 Arpad Backens (42.); 2:3 Martin Magula (90.)
Schiedsrichter: Thomas Stein (Homburg am Main)
Zuschauer: 150
gelbe Karten: Matin Magula, Michael Gassner / -

Fotos: Steffen Hanke

     
 

     

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft:
Punktspiel am Sonntag, den 18.10.2009 Anstoß: 16:00 Uhr Tennenloher Str. 68
FSV Erlangen-Bruck gegen SV Schalding-Heining.


Erste Heimniederlage gegen TSV Aindling
4. Oktober 2009 -

FSV Erlangen-Bruck – TSV Aindling 1:2 (1:2)
Schade, einen Punkt hätte der FSV durch seine kämpferische Leistung gegen eine Spitzenmannschaft der Bayernliga verdient gehabt, aber die Gäste nutzten ihre Chancen. Bereits in der 5. Spielminute ging Aindling in Führung, als Christian Doll den Ball ins linke untere Eck schoß. Die Brucker kamen nunmehr immer besser ins Spiel und so fiel in der 21. Minute der Ausgleich durch Christopher Schaab, der eine weite Flanke von Serdal Gündogan am langen Pfosten annahm und den Ball überlegt ins Netz setzte. Bereits fünf Minuten später rutschte Hakim Graine knapp am Ball vorbei und hätte den FSV in Führung bringen können. In dieser Phase, als jeder auf das zweite Tor der Brucker wartete, schlugen die Gäste zu. Eine Flanke von der linken Angriffsseite verwandelte Maximilian Mies mit einem sehenswerten Kopfball ins linke obere Eck.
In der zweiten Halbzeit war der FSV ständig bemüht den Ausgleichstreffer zu erzielen, aber die Gäste verteidigten gekonnt ihre Führung und so mussten die 500 Zuschauer nach langer Zeit mal wieder eine Heimniederlage zur Kenntnis nehmen.

FSV Bruck: Rainer Hausner; Serdal Gündogan (57. Jochen Strobel), Bernd Eigner, Roland Graf, Manuel Kilger (57. Felix Günther), Aubrey Dolan, Christopher Schaab, Matthias Völker, Bastian Lunz, Arpad Backens, Hakim Graine (46. Dennis Haan); Trainer: Gerd Klaus
TSV Aindling: Thomas Geisler; Franz Hübl (41. Philipp Eweka), Tobias Völker, Sergej Scheifel, Manuel Degendörfer, Quenderim Beqiri (46. Simon Knauer), Florian Hönisch, Qemajl Beqiri, Sebastian Fischer, Christian Doll (87. Michael Westermair), Maximillian Mies; Trainer: Torsten Just
Schiedsrichter: Bernd Brand (FC Schallfeld)
Zuschauer: 500
Tore: 0:1 (5.) Christian Doll, 1:1 (21.) Christopher Schaab, 1:2 (36.) Maximillian Mies
gelbe Karten: Jochen Strobel, Matthias Völker / Qemail Beqiri, Christian Doll, Tobias Völker

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft: 2. Hauptrunde TOTO-Pokal 2009/2010
Samstag, 10.10.2009 13:30 Uhr:   SpVgg Ansbach - FSV Erlangen-Bruck

Fotos: Christiane Kofler

    

    


FSV holt Punkt in Seligenporten
26. September 2009 -

SV Seligenporten – FSV Erlangen-Bruck 1:1 (1:0)
Der SV Seligenporten und der FSV Erlangen-Bruck trennten sich in einem spannenden und gutklassigen Bayernligaspiel verdient mit 1:1. Die Gastgeber gingen bereits in der 10. Minute durch einen von Martin Faltermeier unhaltbar direkt verwandelten Freistoß ins linke obere Toreck in Führung. Drei Minuten später hatten die Gäste die Möglichkeit, als zuerst Bastian Lunz mit einem Kopfball und Arpad Backens mit dem Nachschuß scheiterten. Beide Mannschaften hatten jeweils noch einen Lattentreffer zu verzeichnen.
Die zweite Halbzeit zeigte auf beiden Seiten großen Einsatz, die "Klosterer" wollten unbedingt das 2:0 erzielen, die Brucker den Ausgleich.
So kam dann schließlich in der 71. Minute, als ein langer Paß von Bernd Eigner „Apu“ Backens erreichte, der wunderbar Christopher Schaab bediente, der den Ball ebenfalls unhaltbar zum 1:1 in den Kasten setzte. Beide Mannschaften wollten das Spiel gewinnen und so blieb es bis zum Schlusspfiff ein rassiges und kämpferisch sehr gutes Spiel beider Mannschaften.

SV Seligenporten: Aaron Siegl, Alexander Jobst, Florian Schlicker, Michael Brandl, Markus Bauer,Marian Faltermeier, Philipp Lämmert, Dominik Räder, Matthias Wolf, Florian Grau (77. Vahan Yelegen), Ali Yetkin; Trainer: Karsten Wettberg
FSV Erlangen-Bruck: Rainer Hausner, Manuel Kilger, Roland Graf, Bernd Eigner, Bastian Lunz, Serdal Gündogan, Hakim Graine, Dennis Haan (52. Stefan Marxer), Jochen Strobel (62. Matthias Völker), Christopher Schaab, Arpad Backens; Trainer: Gerd Klaus
Tore: 1:0 Marian Faltermeier (10.); 1:1 Christopher Schaab (71.)
Schiedsrichter: Christopher Schwarzmann (Scheßlitz)
Zuschauer: 450
Gelbe Karten: Marian Faltermeier, Matthias Wolf, Alexander Jobst / Christopher Schaab, Arpad Backens, Bastian Lunz, Stefan Marxer


3:1 Sieg beim TSV Burgfarrnbach in der 1. Hauptrunde des Totopokals 2009/2010
23. September 2009 -

Vor 200 Zuschauern siegte der FSV Erlangen-Bruck gegen den TSV Burgfarrnbach verdient mit 3:1 Toren. Schon zur Pause hieß es 3:0 nach Tore von Sven Röwe (12.Min.) , Rico Röder (26.Min.) und einem abgefälschten Schuß von Adem Selmani (38.Min.).
In der zweiten Halbzeit schaltete der FSV ein wenig zurück und der Gastgeber kam in der 86. Minute zum verdienten Ehrentreffer nach einen Freistoßtor von Benjamin Rudin.
Der FSV spielte in folgender Aufstellung:
Matthias Gumbrecht, Matthias Völker (ab 21.Min. Max Bauernschmitt), Roland Graf (ab 52.Min. Oliver Fuchs), Simon Exner, Marius Meyer, Sacha Streubert, Stefan Marxer (ab 52.Min. Gerd Klaus), Adem Selmani, Rico Röder, Felix Günther, Sven Röwe
Schiedsrichter: Markus Hertlein (Dinkelsbühl)
Zuschauer: 200


Brucker Heimsieg bringt der TSG Thannhausen die rote Laterne - Endstand 2:1 (1:1)
19. September 2009 - Willi Kornprobst

 FSV feiert beim 2:1 den dritten Heimsieg dieser Saison gegen die TSG Thannhausen. Das Spiel begann recht flott, auch die Gäste versteckten sich nicht und spielten mutig nach vorne. Nach einer Flanke von der linken Seite kam ein Thannhausener Angreifer nur um Haaresbreite zu spät. Auch mit dem beherzte Schuß von Bastian Lunz aus rund 20 Meter in der 10 Min. hatte der Gästekeeper seine liebe Mühe und ließ den Ball wieder ins Feld zurückprellen. Bereits in der 16. Spielminute dann die nicht einmal unverdiente Führung für die TSG. Nach einer Ecke kann der TSG-Stürmer Ralf Zimmermann den zurückprallenden Ball mühelos zum 1:0 für seine Farben über die Linie drücken. In den nächsten Minuten sah man unsere Mannschaft sichtlich geschockt ob des frühen Rückstandes. Erst in der 36. Min. zeigte David Wägner mit seinem beherzten Schuß aus 16m, dass man nicht gewillt ist, die Punkte dem Gast zu überlassen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann doch der Ausgleich für den FSV. Nach Diagonalpaß von Arpad Backens auf Hakim Graine konnte dieser mit seinem Schuß aus 16m ins lange Ecke für den vielumjubelten 1:1-Pausenstand sorgen.
Die Halbzeitpredigt von Trainer Gerd Klaus scheint die Mannschaft aufgeweckt zu haben, denn mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft ein anderes Gesicht. In der 48. Minute hatte Christopher Schaab bereits den Führungstreffer auf dem Fuß als er alleine auf das Thannhauser Tor zuläuft, er kann gerade noch am Einschuß gehindert werden. Durch das druckvolle Spiel ergaben sich nun zwangläufig gut Torchancen für unser Team. So in der 54. Min. als Matthias Völkers Schuß nach einem Eckball gerade noch von einem Gästeverteidiger geklärt werden kann. In der 70. Min. dann endlich der Führungstreffer für unsere Mannschaft, Arpad Backens kann nach einer Finte seines Mannschaftskollegen ungehindert mit seiner Direktabnahme aus 8m vollstrecken. Danach wollten die Gäste ihrerseits wieder den Ausgleich und warfen alles nach vorne. Gestärkt wurden sie dabei auch noch von der zweifelhaften Schiedsrichterentscheidung als dieser in der 76. Min. David Wägner nach einem Foulspiel vom Felde verwies. Diese Entscheidung war um so unverständlicher, da er nach einem ähnlich gearteten Foul eines Thannhauser Spielers, nur wenige Minuten vorher, nicht eínmal die gelbe Karte zückte. Trotz Untezahl ließ die gute Brucker Abwehr aber keine klare Torchance mehr für die Gäste zu und fuhr damit einen wichtigen Heimsieg ein.
Mit diesem Sieg hat unsere Mannschaft wieder den Anschluß ans Mittelfeld hergestellt und kann nun beruhigt am Freitag nach Seligenporten zum Derby fahren.  

FSV Erlangen-Bruck:  Rainer Hausner, Matthias Völker, Roland Graf, David Wägner, Bastian Lunz (46. Dennis Haan), Christopher Schaab, Bernd Eigner, Manuel Kilger, Arpad Backens, Felix Günther (46. Stefan Marxer), Hakim Graine (92. Damian Kandora)

TSG Thannhausen: Sebastian Steidle, Philipp Miller (77. Ross Middlemiss), David Balogh, Volkan Cantürk, Stefan Selig, Robert Henning, Michael Geldhauser, Maximilian Gauder, Wilson Nopso, Ralf Zimmermann, Florian Stapfer

Torschützen:  0:1  (16.) Ralf Zimmermann, 1:1 (43.) Hakim Graine, 2:1 (70.) Arpad Backens

Schiedsrichter: Steffen Ehwald (FC Geidersheim)

Zuschauer:  250

Gelbe Karten: Bastian Lunz, Arpad Backens, Stefan Marxer, Dennis Haan, 
                         Florian Stapfer, RAlf Zimmermann, Michael Geldhauser, Wilson Nopso, David Balogh, 
                        Volkan Cantürk, Stefan Selig

Rote Karte:  David Wägner (77.) Foulspiel

Photos: Christiane Kofler.