News 1. Mannschaft


Dritter Platz nach Hinrunde für den FSV Erlangen-Bruck
15. November 2009 -

FSV Erlangen-Bruck - TSV 1860 Rosenheim 3:1 (3:1)
Seit sechs Spieltagen ist der FSV Erlangen-Bruck nun ungeschlagen und zeigte dies beeindruckend im Spiel gegen Bayernligaaufsteiger TSV 1860 Rosenheim. Die Oberbayern, immerhin mit der zweitbesten Abwehr angereist, erlebten eine erste Halbzeit mit viel Schwung und Entschlossenheit der Gastgeber. Endlich trafen auch die Stürmer Jochen Strobel (4. Min.) und Dennis Haan (29. Min.) mit tollen Abschlüssen ins gegnerische Tor.
Das 2:0 erzielte Christopher Schaab (22. Min), der den Ball sicher ins lange linke Eck setzte.
Fünf Minuten vor der Pause erzielten die Gäste durch Yunus Karayün den Ehrentreffer.
Mehr ließ der FSV an diesem Tag nicht mehr zu und beendete die Hinrunde mit einem ansprechenden Bayernligaspiel und Platz 3 in der Tabelle.
FSV Erlangen-Bruck: Rainer Hausner, Damian Kandora, Manuel Kilger, Roland Graf, Tomás Galásek, David Wägner (70. Bastian Lunz), Serdal Gündogan, Dennis Haan (60. Felix Günther), Jochen Strobel (60. Hakim Graine), Christopher Schaab, Arpad Backens, Trainer: Gerd Klaus
TSV 1860 Rosenheim: Kevin Maschke, Michael Sauer, Andreas Adamosky, Franz Höhensteiger (75. Martin Huber), Daniel Wimmer, Dominik Haas, Christian Hofmann, Yunus Karayün (83. Markus Ostarek), Danijel Majdancevic (46. Andreas Schwinghammer), Markus Einsiedler, Thomas Masberg, Trainer: Manfred Burghartswieser
Tore: 1:0 Jochen Strobel (4.); 2:0 Christopher Schaab (22.); 3:0 Dennis Haan (29.); 3:1 Yunus Karayün (40.)Schiedsrichter: Stefan Schneider (Weisingen)
Zuschauer: 550
gelbe Karten: Bastian Lunz / Franz Höhensteiger, Dominik Haas, Christian Hofmann

Fotos: Christiane Kofler

   
   
Nächstes Heimspiel der 1. Mannschaft: Sonntag, 22.11.09 Anstoß: 14:00 Uhr gegen 1. FC Bad Kötzting


Starke zweite Halbzeit bringt Sieg gegen erwartet schweren Bayernliga-Neuling
18. Oktober 2009 -

FSV Erlangen-Bruck - SV Schalding-Heining 3:1 (1:0)
Die erhofften drei Punkte hat der FSV sicher, doch es war ein schweres Stück Arbeit für die Spieler des FSV Erlangen-Bruck in der Heimspielpremiere für Tomas Galasek.
Die Gäste begannen stark und setzten  in der zweiten und achten Minute zwei gewaltige Zeichen, doch FSV Torhüter Rainer Hausner war hellwach und parierte zweimal sicher. Doch dann in der 21. Minute nutzten die Brucker ihre erste Möglichkeit gleich zum etwas überraschenden Führungstreffer durch Christopher Schaab. Die Gäste spielten weiter aggressiv und hatten in der 35. Spielminute durch Benjamin Neunteufel die Chance zum Ausgleich, scheiterte aber wiederum an Rainer Hausner per Kopfball.
Gerade drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt und es stand 1:1. Josef Eibl nutzte eine Unsicherheit im Fünfmeterraum für die Niederbayern zum verdienten Ausgleich. Doch in der 55. Minute wechselte Trainer Gerd Klaus gleich zweimal aus und beide Spieler dankten es auch. Bereits in der 57. Minute, nach Paß von Bastian Lunz auf Dennis Haan legt dieser auf Arpad Backens und es stand 2:1 für den FSV. Der FSV kontrollierte, dank allen Spielern, nun immer mehr das Spiel und musste schon eher das 3:1 erzielen, was aber David Wägner endlich in der Schlussminute erzielte.
FSV Erlangen-Bruck: Rainer Hausner; Serdal Gündogan (55. David Wägner), Bernd Eigner, Roland Graf, Sascha Streubert (55. Dennis Haan), Tomas Galasek, Matthias Völker, Christopher Schaab, Felix Günther (73. Hakim Graine), Bastian Lunz, Arpad Backens, Trainer: Gerd Klaus
SV Schalding-Heining: Christian Wloch; Andreas Abelein, Josef Krieg, Tobias Grabl, Sebastian Escherich, Thomas Prebeck, Josef Eibl, Christian Süß, Matthias Höllmüller (75. Benedikt Wagner), Michael Pillmeier, Benjamin Neunteufel, Trainer: Thomas Prebeck
Tore: 1:0 (21.) Schaab, 1:1 (48.) Eibl, 2:1 (57.) Backens, 3:1 (90.) Wägner
Zuschauer: 500
Schiedsrichter: Michael Völk (SV Reitsch)
gelbe Karten: Roland Graf, Tomas Galasek, Felix Günther, Dennis Haan / Josef Eibl
gelb-rote Karten: - / Tobias Grabl (86. wiederholtes Foulspiel), Thomas Prebeck (90. Foulspiel und Reklamieren).

Fotos: Hans Kofler

   

   
 

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft: Punktspiel am 24.10.2009 Anstoß: 15:00 Uhr beim SV Memmelsdorf.


Spielverlegung gegen FC Ingolstadt II !!!
13. Oktober 2009 -

Das Bayernligapunktspiel beim FC Ingolstadt II ist vom 10.10.2009 15:00 Uhr wegen dem TOTO-Pokal verlegt worden.
Neuer Termin: Dienstag, dem 03.11.2009 19:00 Uhr. (wurde geändert !!!)
Spielort: MTV Ingolstadt - Bezirkssportanlage Mitte, Friedhofstraße 10, 85049 Ingolstadt


FSV im Achtelfinale des Toto-Pokals, 3:2 Auswärtssieg in Ansbach
10. Oktober 2009 -

SpVgg Ansbach – FSV Erlangen-Bruck 2:3 (1:3)
Verdient zieht der FSV ins Achtelfinale des Toto-Pokals 2009/2010 ein. Im ersten Spiel, mit Tomas Galasek im FSV-Trikot, gelang der erhoffte Auswärtssieg.
Wieder musste man einem Rückstand hinnehmen, weil Manuel Reichert zur Führung der Gastgeber einschoß. Doch nach gut einer halben Stunde war es Felix Günther, der den Ball, nach Paß von Arpad Backens, überlegt ins unter Eck einschob. Sechs Minuten später ein Anspiel von Tomas Galasek zu Arpad Backens, der diesen schönen Angriff krönte und die Führung für die Gäste erzielte. In der 42. Minute, ein auf dem langen Pfosten geschlagener Eckball von Tomas Galasek, verwandelte „Apu“ Backens erneut zur sicheren Pausenführung.
In der zweiten Halbzeit zunächst klare Tormöglichkeiten für die Brucker durch Dennis Haan (Kopfball an die Latte) und Jochen Strobel, doch die letzten beiden Minuten hatten es in sich. In der 90. Minute erzielt Martin Magula den Anschlusstreffer und in der Nachspielzeit gibt der, bis dahin gut leitende Schiedsrichter Thomas Stein, überraschend Foulelfmeter für Ansbach. Doch Matthias Gumbrecht hält den Sieg sicher und parriert hervorragend den von Dominik Stolz geschossenen Strafstoß.
SpVgg Ansbach: Florian Körner, Sebastian Lindner, Mathias Lauch, Felix Probst, Anastasios Kartalis ( 54. Bastian Herzner), Dominik Stolz, Martin Magula, Michael Gassner, Manuel Reichert (25. Tobias Herzner), Marco Perras, Mario Feulner (68. Tobias Kugler), Trainer: Hans-Jürgen Brunner
FSV Erlangen-Bruck: Matthias Gumbrecht, Matthias Völker, Roland Graf, Tomas Galasek, Bastian Lunz (80. Stefan Marxer), Dennis Haan (61. Jochen Strobel), Damian Kandora, Serdal Gündogan, Arpad Backens, Felix Günther ( 73. Hakim Graine), Sascha Streubert, Trainer: Gerd Klaus
Tore: 1:0 Manuel Reichert (8.); 1:1 Felix Günther (32.); 1:2 Arpad Backens (38.); 1:3 Arpad Backens (42.); 2:3 Martin Magula (90.)
Schiedsrichter: Thomas Stein (Homburg am Main)
Zuschauer: 150
gelbe Karten: Matin Magula, Michael Gassner / -

Fotos: Steffen Hanke

     
 

     

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft:
Punktspiel am Sonntag, den 18.10.2009 Anstoß: 16:00 Uhr Tennenloher Str. 68
FSV Erlangen-Bruck gegen SV Schalding-Heining.


Erste Heimniederlage gegen TSV Aindling
4. Oktober 2009 -

FSV Erlangen-Bruck – TSV Aindling 1:2 (1:2)
Schade, einen Punkt hätte der FSV durch seine kämpferische Leistung gegen eine Spitzenmannschaft der Bayernliga verdient gehabt, aber die Gäste nutzten ihre Chancen. Bereits in der 5. Spielminute ging Aindling in Führung, als Christian Doll den Ball ins linke untere Eck schoß. Die Brucker kamen nunmehr immer besser ins Spiel und so fiel in der 21. Minute der Ausgleich durch Christopher Schaab, der eine weite Flanke von Serdal Gündogan am langen Pfosten annahm und den Ball überlegt ins Netz setzte. Bereits fünf Minuten später rutschte Hakim Graine knapp am Ball vorbei und hätte den FSV in Führung bringen können. In dieser Phase, als jeder auf das zweite Tor der Brucker wartete, schlugen die Gäste zu. Eine Flanke von der linken Angriffsseite verwandelte Maximilian Mies mit einem sehenswerten Kopfball ins linke obere Eck.
In der zweiten Halbzeit war der FSV ständig bemüht den Ausgleichstreffer zu erzielen, aber die Gäste verteidigten gekonnt ihre Führung und so mussten die 500 Zuschauer nach langer Zeit mal wieder eine Heimniederlage zur Kenntnis nehmen.

FSV Bruck: Rainer Hausner; Serdal Gündogan (57. Jochen Strobel), Bernd Eigner, Roland Graf, Manuel Kilger (57. Felix Günther), Aubrey Dolan, Christopher Schaab, Matthias Völker, Bastian Lunz, Arpad Backens, Hakim Graine (46. Dennis Haan); Trainer: Gerd Klaus
TSV Aindling: Thomas Geisler; Franz Hübl (41. Philipp Eweka), Tobias Völker, Sergej Scheifel, Manuel Degendörfer, Quenderim Beqiri (46. Simon Knauer), Florian Hönisch, Qemajl Beqiri, Sebastian Fischer, Christian Doll (87. Michael Westermair), Maximillian Mies; Trainer: Torsten Just
Schiedsrichter: Bernd Brand (FC Schallfeld)
Zuschauer: 500
Tore: 0:1 (5.) Christian Doll, 1:1 (21.) Christopher Schaab, 1:2 (36.) Maximillian Mies
gelbe Karten: Jochen Strobel, Matthias Völker / Qemail Beqiri, Christian Doll, Tobias Völker

Nächstes Spiel der 1. Mannschaft: 2. Hauptrunde TOTO-Pokal 2009/2010
Samstag, 10.10.2009 13:30 Uhr:   SpVgg Ansbach - FSV Erlangen-Bruck

Fotos: Christiane Kofler