News der F1-Junioren


Sehenswert: Unser erstes Tor!
23. September 2014 - Jan Berghold

 Bereits am zweiten Spieltag erzielten wir unser erstes Tor und haben damit eines unserer Saisonziele erreicht.

Eigentlich waren die Vorausssetzungen für den Spieltag nicht optimal. Nach der Niederlage im ersten Spiel fiel das Training vor dem heutigen Spieltag dem schlechten Wetter zum Opfer. Somit gingen wir ohne Vorbereitung und neue Impulse ins Spiel. Wir wollten diesmal mit unseren schnellen Spielern in der Offensive für Entlastung in der Abwehr sorgen. Dies gelang uns in den ersten Minuten sehr gut. Der Gast aus Tennenlohe stellte sich aber mit zunehmender Spieldauer auf unser etwas einseitiges Spiel ein und setzte mit seinen trickreichen und agilen Stürmern zunehmend die Akzente. Zur Halbzeit führt der SC Tennenlohe mit 3:0.

In der zweiten Hälfte gingen wir wieder offensiv ins Spiel und setzten uns in der gegnerischen Hälfte fest. Wir hatten einige Torgelegenheiten, die aber von der Abwehr und dem Torhüter der Gäste entschärft wurden. Der Gast wartete geduldig auf unsere Fehler und erhöhte durch einige Konter den Spielstand auf 0:5. Wir konnten uns aber trotzdem noch einmal auf der rechten Seite durchsetzen und durch einen sehenswerten Sololauf unseres Kapitäns unser erstes Tor erzielen. Auch Tennenlohe schaffte noch einen Treffer und so stand es am Ende 1:6 gegen Bruck.

Wir haben uns im Vergleich zum ersten Spiel deutlich gesteigert und uns im Torabschluss verbessert. Auch wenn unsere Versuche teilweise noch etwas überhastet wirkten. Unser Spiel wirkte insgesamt strukturierter. Wir müssen jedoch in der Rückwärtsbewegung noch deutlich zulegen und unsere Chancen effizienter nutzen.


Erster Spieltag bei der DJK Erlangen
20. September 2014 - Jan Berghold
Vor dem ersten Spieltag waren wir alle sehr nervös. Ging es doch nun endlich um Punkte. Zu Beginn des Spiels agierten wir sehr verhalten und ließen dem Gegner viel Platz. Schnell lagen wir mit zwei Toren im Rückstand. Die Abstimmung zwischen Offensive und Defensive gelang uns nicht und die DJK erhöhte den Druck. Als es Mitte der ersten Halbzeit dann 0:5 stand, ging plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft. Wir wollten uns nicht unter Wert verkaufen und konnten den Gegner erfolgreich von unserem Tor fern halten und unsererseits einige Akzente im Mittelfeld setzen.
In die zweite Spielhälfte starteten wir aus einer gesicherten Abwehr mit einer guten Leistung. Wir hatten eine riesengroße Chance zum ersten Treffer, aber der Torwart entschärft unseren Schuss mit sehr viel Glück. Gegen Ende des Spiels ließen die Kräfte der tapfer kämpfenden Brucker Spieler nach und die DJK erhöhte auf 0:10.
Wir haben ausbaufähige und gute Ansätze gezeigt und wenn die Jungs weiterhin so begeistert im Training an sich arbeiten, dann klappt es auch bald mit unserem ersten Tor.

F1 zahlt Lehrgeld!
14. September 2014 - Jan Berghold
 
Am Sonntag, den 14.9.2014 waren wir zu Gast auf dem U9 Turnier der SC Eltersdorf.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich für die Einladung bedanken.
Das Turnier wurde nach dem für uns neuen FairPlay-Modus gespielt, d.h. es gab kein Schiedsgericht auf dem Spielfeld.
Im ersten Spiel spielten wir gegen den späteren Turniersieger SpVgg Greuther Fürth. Wir waren gegen die gut organisierten Fürther chancenlos und konnten kein einziges Mal in die Hälfte der Fürther vordringen. Wir kamen nie ins Spiel und waren viel zu passiv. Das Spiel gewann Fürth verdient mit 7:0.
Anschließend trafen wir auf den ASV Veitsbronn. Auch hier verspielten wir ein gutes Ergebnis aufgrund unserer Schwächen in der Offensive und in der Grundordnung. Veitsbronn spielte uns mit einigen schönen Kombinationen gekonnt aus und gewann mit 4:0.
Im dritten Spiel war Jahn Forchheim unser Gegner. Durch eine Umstellung war unsere Abwehr nun sicherer und wir konnten das Spiel lange offen halten und den Ball gelegentlich in die gegnerische Hälfte tragen. Bei zwei Querpässen war das Tor der Forchheimer leer, wir versäumten es aber energisch nachzusetzen bzw. schalteten zu langsam und konnten diese Großchancen nicht zu Toren nutzen. Forchheim bekam das Spiel besser in den Griff und besiegte uns mit 3:0.
Im folgenden Spiel trafen wir auf den SV Bubenreuth. Die Bubenreuther stellten uns durch ihre agilen Spieler vor erhebliche Probleme. Wir waren immer einen Schritt zu spät und unsere Pässe landeten leider zu oft beim Gegner. Chancenlos unterlagen wir mit 0:6.
Nun trafen wir auf den Gastgeber aus Eltersdorf. Anfänglich war das Spiel ausgeglichen. Wir konnten sogar mehrere Angriffe Richtung gegnerisches Tor starten, kamen jedoch nicht zum Torabschluss. Wir kämpften, konnten aber die Niederlage mit 0:3 nicht abwenden.
Im letzten Spiel war die Mannschaft des FSV Stadeln unser Gegner. Leider verschliefen wir die ersten Minuten und lagen schnell in Rückstand. Wir fanden zurück ins Spiel konnten den Gegner von unserem Tor fern halten. Nun wollten wir unbedingt ein Tor schießen und warfen alles nach vorne. Ein langer Befreiungsschlag landete bei einem Spieler aus Stadeln, welcher alleine auf unseren Torwart zulief und zum 0:2 Endstand aus Brucker Sicht den Ball ins Tor schob.
Fazit:

Wir sind oft zu zögerlich und schauen dem Gegner hinterher als aggressiv nachzusetzen. Leider ist es uns nicht gelungen ein Tor zu erzielen. In der Defensive stehen wir sehr ordentlich, jedoch sorgt unsere Offensive noch nicht für die nötige Entlastung, sodass wir fast nur am Verteidigen waren und viel zu selten in die gegnerische Hälfte gekommen sind. Hieran müssen wir in den nächsten Trainingeinheiten unbedingt arbeiten. 

Kopf hoch Jungs, wir werden wieder aufstehen und immer besser!!!


Die F-Junioren des FSV Erlangen-Bruck suchen Verstärkung!
8. September 2014 - Jan Berghold
Als Partnerverein des 1.FC Nürnberg suchen wir für die F1-Fußballjunioren des FSV Erlangen-Bruck ambitionierte Spieler zwischen 7 und 8 Jahren (Jahrgänge 2006 – 2007). Es erwarten euch engagierte Trainer und begeisterte Mitspieler. Bei Interesse kommt einfach montags ab 17 Uhr beim Training vorbei oder meldet euch bei Werner Walter (0172)8940864 oder per Mail: wernerwalterstefan@t-online.de  

20140902_175936_1.jpg


Vorspiel der F1 vor dem Club-Freundschaftsspiel am 02. September 2014
7. September 2014 -

Vorspiel vor dem Club-Freundschaftsspiel am 02. September 2014
Die Aufregung vor dem Spiel gegen den 1. FC Herzogenaurach war groß, schließlich durften die Spieler anschließende mit den Profis des 1.FC Nürnberg auf das Spielfeld laufen.
Vorher hatte die Mannschaft um Kapitän Enes Fleischer noch ihr Freundschaftsspiel zu bestreiten. Drei Leistungsträger hatten uns leider im Sommer verlassen und so durfte eine neu formierte Truppe ihr erstes Spiel bestreiten. In den ersten 10 Minuten merkte man den Brucker Jungs an, dass sie noch nicht eingespielt sind. In der Verteidigung standen wir zu tief und ließen dem Gegner zu viel Platz welchen dieser zu schönen Kombinationen nutzte. Bei drei Torschüssen der Herzogenauracher hatten wir Glück, der Pfosten rettet für unseren schon geschlagenen Torwart Benjamin Bommer. Leider war er beim nächsten Schuss machtlos und der Ball landete zum 1:0 für Herzogenaurach im Netz. Der Gegentreffer rüttelte unsere Mannschaft wach und es gelang der Verteidigung um Joah Fricke, Paul Goldwich und Lasse Berghold zunehmend die Gegner früher zu stören. Das Spielgeschehen verlagerte sich nun ins Mittelfeld und unsere Offensivspieler Moritz Willert, Fabian Reichenberger und Jimmy Nguyen konnten den Ball in den Brucker Reihen behaupten. Richtung gegnerisches Tor startet Enes Fleischer zu einigen Torversuchen er blieb jedoch leider in der vielbeinige Abwehr des 1. FC Herzogenaurach hängen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte der eingewechselte Ole Berghold nach einem schönen Querpass den Ausgleich auf dem Fuß. Leider ging sein Schuss neben das Tor.
Für die zweiten Halbzeit hatten wir uns vorgenommen weiter druckvoll zur spielen. Es gelang uns den Gegner hier von unserem Tor fern zu halten. Immer häufiger schalteten sich nun die Verteidiger Joah Fricke und Lasse Berghold in die Offensive ein. Jedoch konnten ihre Zuspiele nicht im Tor des sehr gut reagierenden Torhüters untergebracht werden. Nach einem Ballverlust vor dem gegnerischen Tor schaltete der Herzogenauracher Stürmer am schnellsten und schoss aus großer Distanz auf unser Tor. Er traf den Ball perfekt und dieser senkte sich über unseren Torhüter ins Netz. Nach dem 2:0 wollten unsere Jungs unbedingt ein Tor erzielen. Wir starteten viele Versuche doch unsere Schüssen wurden von der gegnerischen Abwehr kollektiv abgewehrt. Durch die Einwechslung von Yannik Volek verstärkten wir noch einmal unsere Offensive. Kurz vor Spielende erkämpfte sich Lasse Berghold den Ball an der Mittellinie und startete einen Sololauf. Sein Schuss wurde von einem Verteidiger geblockt. Er setzte beherzt nach und erkämpfte sich den Ball. Durch ein Foul wurde er am Torschuss gehindert und der Schiedsrichter gab Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an. Der Torhüter war im richtigen Eck und mit den Händen am Ball, konnte aber den hart getretenen Strafstoß nicht abwehren und so landete der Ball zum 1:2 aus Brucker Sicht im Tor.
Danach war das Spiel zu Ende. Leider konnte die gute Leistung in der zweiten Halbzeit noch nicht in Tore umgesetzt werden. Daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten um eine gute Runde zu spielen.
Die Niederlage war schnell vergessen, dann jetzt folgte der absolute Höhepunkt auf den die Jungs schon hin gefiebert haben. Sie durften mit ihren Idolen des 1.FC Nürnberg auf das Spielfeld laufen.
Herzlichen Dank an die Spieler und Verantwortlichen des 1.FCN für diese Möglichkeit und das „Fan“-nahe Verhalten, sowie die Geduld beim Autogramme schreiben.