Archiv Spielberichte der 1. Frauenmannschaft

 ältere Spielberichte als PDF:
2007/08
2006/07

 

Saison auswählen
  • Knapper 6-2 Heimsieg der Frauen gegen Lauterbach
    31. Oktober 2016 - Steffen Habenicht
    Nach einem spannenden Spiel konnten die Frauen des FSV Erlangen-Bruck einen letztlich glücklichen 6-2 Heimsieg gegen Blau-Weiss Lauterbach feiern. Während die Bruckerinnen dieses Mal unter ihren zuletzt gezeigten Leistungen blieben, langten die Thüringer Gäste mächtig hin und brachten den FSV so bis zum Schluss zum Wanken.
    Schon im Startpaar deutete sich der spätere Spielverlauf an. Gitta Heym kam nicht gut aus den Startlöchern und lag zur Halbzeit schon 0-2 und mit 28 Holz zurück. Mit viel Kampfgeist spielte sie sich zurück in ihr Duell. Doch mit viel Pech musste sie letztlich knapp mit 2-2 und 7 Holz den Mannschaftspunkt abgeben. Rike Heym machte es besser und holte sich mit guten 556 Holz knapp den ersten Brucker Punkt.
    Das Mittelpaar Sandra Brunner und Petra Wirth sollte nun einen Vorsprung herausholen, um das Spiel in ein ruhigeres Fahrwasser zu bekommen. Doch es kam ganz anders. Während Petra Wirth überraschend gegen ihre Gegnerin in Führung ging, lag Sandra Brunner zur Halbzeit zurück. Erst zwei Topbahnen und 301 Holz brachten sie auf den Tagesbestwert von 567 Holz und sicherten den Bruckerinnen den zweiten Mannschaftspunkt. Petra Wirth kämpfte sich nach der verlorenen dritten Bahn zum Abschluss wieder zurück, musste aber wegen 7 Holz leider ihr Duell abgeben.
    Die Schlusspaarung Melanie Steiner und Stefanie Blaß mussten ein Holz Rückstand aufholen und mindestens einen Mannschaftspunkt gewinnen, um den Sieg für den FSV noch zu sichern. Auf der ersten Bahn sah es sehr danach aus, als wenn das recht locker zu erreichen wäre. Doch weit gefehlt. Die Lauterbacherinnen gaben sich nicht geschlagen und fighteten zurück. Vor der letzten Bahn lag man noch mit 14 Holz in Front. Eine Vorentscheidung brachte dann das letzte Spiel ins Volle. Insgesamt weitere 19 Holz packten M.Steiner und S.Blaß auf die schon vorhandenen 14 Holz drauf. Diese 33 Holz ließen sich die beiden Bruckerinnen nicht mehr nehmen und brachten den 6-2 Sieg nach Hause.

    Heym, G. – Cziha 539-546 2-2, Heym, R. – Schiemann 556-554 3-1, Brunner – Smollich 567-557 2-2, Wirth – Muhl 532-538 2-2, Steiner – Kobel 535-514 3,5-0,5, Blaß – Arnold 546-539 2-2, 6-2 über die Gesamtholz 3275-3248;
     
    Rike Heym überzeugte und holte ihren Mannschaftspunkt