News der D1-Junioren


JFG Ebrach Aisch - FSV Erlangen-Bruck 1:3 (2. Saisonspiel)
22. September 2013 - Vito Manta

Am 2. Spieltag musste die D-Jugend des FSV Erlangen-Bruck bei der JFG Ebrach Aisch in Höchstadt antreten.

Den ersten Schock gab es als wir die Kabinen bei der JFG betraten. Eines Fußballvereines unwürdig ist noch gelinde ausgedrückt. Selbst die Heimmannschaft schämte sich für die Kabinen und die Duschräume, welche eine einzige Zumutung sind.
Auf dem Spielfeld bekamen wir den ersten Eindruck, wie die Gegner in der Kreisliga gegen uns in dieser Saison spielen werden. Mit 2 Abwehrreihen und 9 Mann in der eigenen Hälfte war es anfangs schwierig, ein Tor zu erzielen. Nach gefühlten 80% Ballbesitz konnten wir kurz hintereinander das 1:0 und das 2:0 erzielen.

Wer gedacht hätte, die Heimmannschaft würde ihre defensive Spielweise nun verändern, sah sich getäuscht. Nach einem weiteren Tor zum 3:0 in der zweiten Halbzeit haben wir versäumt, das Ergebnis weiter zu erhöhen. Da wir mit 14 Spielern zum Punktspiel angetreten sind und ich alle Jungs spielen lassen wollte, verloren wir die Zuordnung und so mußten wir kurz vor Schluss froh sein, dass Benedikt im Tor nicht die rote Karte bekam. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ebrach Aisch souverän zum 3:1 Endstand.

HW


SV Bubenreuth - FSV Erlangen-Bruck 0:7 (1. Punktspiel)
13. September 2013 - Vito Manta

Am 13.09. spielte die D-Jugend des FSV Erlangen-Bruck ist erstes Punktspiel in der neuen Saison beim SV Bubenreuth.
Bei schwierigen Platzverhältnissen und strömendem Regen gestaltete sich die erste Halbzeit etwas schwierig. Nach dem die Heimmannschaft mit 8 Feldspielern in ihrer eigenen Hälfte verteidigte, konnten wir erst in der 2. Halbzeit einen gerechten und überaus verdienten 7:0 Sieg nach Hause bringen.


TSV 1860 München - FSV Erlangen-Bruck 2:1 (Trainingsspiel)
10. September 2013 - Öffentlichkeitsarbeit

Zum Abschluss unseres 4-tägigen Trainingscamp in Garmisch-Partenkirchen konnten wir am Dienstag den 10.09.2013 auf dem Trainingsgelände des TSV 1860 München ein Trainingsspiel gegen die Bezirksoberliga Mannschaft der Jung Löwen bestreiten.
Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich ein schnelles und spannendes Spiel, das geprägt von 2 sicheren Abwehrreihen wenige Torraumszenen auf beiden Seiten zuließ.

Das Spiel wurde von einem sehr engagierten Jugendschiedsrichter der Löwen geleitet, der seine Sache sehr gut machte.
Leider übersah er beim ersten Tor eine klare Abseitsposition und so hieß es nach 12 Minuten 0:1.
Der Ausgleich 5 Minuten später spiegelte die Ausgeglichenheit der Partie wieder.
Leider gerieten wir kurz vor der Halbzeitpause durch einen Torwartfehler erneut ins Hintertreffen.

Die zweite Halbzeit war geprägt von permanenten Zweikämpfen und unsere Abwehrreihe ließ keinen weiteren Treffer zu.
10 Minuten vor Schluss wurden unsere Angriffsbemühungen mit einem klaren Strafstoß belohnt. Leider scheiterte unser Kapitän und so mußten wir die erste Niederlage seit Wochen hinnehmen.

Hier geht's zur Fotogalerie!


Trainingscamp der D-Jugend in Garmisch-Partenkirchen
7. September 2013 - Vito Manta

Am 07.09.2013 machten wir (Christian Albrecht und ich) uns mit 21 Kindern auf den Weg zum Trainingscamp nach Garmisch-Partenkirchen.

Nach einer staulosen Fahrt kamen wir gegen 9:00 Uhr in der Jugendherberge von Garmisch an.
Direkt nach dem Frühstück wurden die Jungs aktiv und spielten auf dem nahe gelegenen Bolzplatz gleich eine Runde Fußball.
Nachdem die Platzverhältnisse geklärt werden mussten, konnten wir am Nachmittag die erste Trainingseinheit direkt in Garmisch vor der bekannten Skisprungschanze bestreiten.
Am späten Nachmittag ließen die Jungs die Füße im nahe gelegenen Naturfreibad baumeln, wobei nach 5 Minuten die ersten Sprungverbote vom Bademeister ausgesprochen wurden.
Nach dem Abendessen fuhren wir dann Richtung Partnachklamm und konnten nach ein paar Runden Armdrücken in der Nacht eine Fackelwanderung durchführen.
Die Nacht war natürlich - wie sollte es anders sein - sehr kurz.

Der nächste Morgen begann um 8:30 Uhr mit 2 Stunden Laufeinheiten im Stadion am Gröden, welche nicht von jedem Spieler mit einem freudigen „Super“ aufgenommen wurde. Nach einer kurzen Vesper dann die zweite Trainingseinheit, wiederum direkt im Skistadion vor der großen Sprungschanze.
Zum Ausklang des zweiten Tages konnten die Jungs im Alpspitzbad ihre Sprungkünste sowohl vom 3-Meter Brett als auch vom 5-Meter Turm unter Beweis stellen.
Natürlich ging der Badbesuch auch hier nicht ohne eine kleine Trainingseinheit vorüber.
Beim Bootcamp im Wasser zeigte sich zum ersten Mal, dass sich doch nicht alle Jungs schon körperlich auf einem sehr hohen Level bewegen und wir noch viel Arbeit vor uns haben.
Die zweite Nacht war nach einigen Ermahnungen seitens der Jugendherberge etwas ruhiger als die vorhergehende Nacht und so waren zwar nicht alle, aber doch ein paar Jungs am nächsten Morgen fit.

Leider mussten wir den anstehenden Plan Training im Skistadion aufgrund starker Regenfälle absagen, konnten aber kurzfristig 4 Trainingseinheiten beim TSV Murnau auf deren neuem Kunstrasengelände vollziehen.
Hier wurde zum ersten Mal sichtbar, dass die neuen Trainingsinhalte mit schnellem Passspiel etc. den einen oder anderen Spieler an seine Grenzen bringen.
Die von mir geplante Abendwanderung durch die Höllentalklamm konnten wir nicht durchführen, da die Jungs Christian und mich vehement bestürmten, erneut das Alpspitzbad zu besuchen
Der letzte Abend wurde mit Wasserkämpfen, rutschen und neuen Sprungvarianten abgeschlossen.

Am nächsten Morgen machten wir uns nach einer diesmal verhältnismäßig ruhigen Nacht auf den Weg Richtung München.

Hier geht's zur Fotogalerie!

Hennes Weiß