Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U 14 hat mit 0:4 deutlich aber unter Wert verloren
26. September 2016 - Volker Händel

Unser C2 Junioren haben heute gegen die C1 des 1. SC Feucht leider keine weiteren Punkte holen können.

Dabei hatten sie sich bereits in der ersten Halbzeit ein paar hochkarätige Chancen erkämpft; hauptsächlich durch gelungene Einzelaktionen.

Feucht attackierte jedoch den Brucker Spielaufbau früh und aggressiv. So musste die Mannschaft ihrem Trainingsrückstand, auch aus der Vorbereitung, Tribut zollen. Unter Druck gelang kam ein konstruktives Aufbauspiel. Stattdessen wurden viele Bälle hoch und lang in Richtung Mittelfeld geschlagen. Von dort kamen 90 % postwendend zurück auf unser Tor.

Da zudem noch einige individuelle Fehler zu Überzahlsituationen vor unserem Torwart führten, nahmen die Feuchter bis zur Pause doch zwei Angebote an. 0:2 Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit sah das Spiel unserer Mannschaft bereits etwas besser aus. Sie bemühte sich um einen Spielaufbau mit Pässen, um dann auch von den körperlich starken Offensivkräften profitieren zu können. Es gelang, einige sehr gute Möglichkeiten herauszuspielen. Mehr als Aluminium war jedoch nicht dabei.

Stattdessen führten weitere Schnitzer zu einem Elfmeter, den Feucht verwandelte, und einem Konter, der mit Eigentor endete.

Hervorzuheben ist die ausgezeichnete Schiedsrichterleistung!

Es wird wichtig sein, dass Mannschaft und Umfeld die Ruhe bewahren und den Glauben an die eigenen Fähigkeiten nicht verlieren. Dann werden sie sich auch wieder ohne Ball bewegen, und es wird sich mit Zusammenspiel und gegenseitiger Unterstützung Erfolg einstellen.


C1_Bericht_240916.jpg


Unentschieden zum Auftakt
23. September 2016 - Volker Händel

Am Samstag trafen die Zweitvertretungen der Bayernligamannschaften des FSV Bruck und des ASV Neumarkt aufeinander. Für die jungen Brucker war es das erste Saisonspiel, nachdem das Spiel gegen die SG Quelle ausgefallen war.
Nach einem holprigen Start, fingen sich die jungen Brucker und konnten in der ersten Hälfte der Partie einige gute Spielzüge aufblitzen lassen. Keine der beiden Mannschaften hatte in der ersten Halbzeit eine Überlegenheit. Es ging also mit 0:0 in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte der Partie nahmen die Brucker das Spiel in die Hand und konnten sich vor allem über die Flügel oft durchsetzen und gefährlich vor das Neumarkter Tor kommen. In der 49.Minute war es Asik der sich einen langen Ball erlief, als der Neumarkter Keeper seinen Strafraum verließ und den Ball außerhalb mit der Hand aufhielt. Das Vereiteln einer klaren Torchance wurde vom Referee in diesem Fall nur mit der gelben Karte geahndet. Der folgende Freistoß wurde dann erneut von einem Neumarkter Spieler im Strafraum mit der Hand abgeblockt, sodass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb, als auf Elfmeter zu entscheiden. Den von Batuhan Asik geschossenen Elfmeter konnte der Neumarkter Keeper zunächst parieren, doch mit seinem Nachschuss brachte Asik dann die Brucker mit 1:0 in Führung.
Erneut Asik war es, der nur zwei Minuten später einen schönen Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Malik Pankey zum 2:0 verwerten konnte.
Die Brucker erspielten sich nun weitere gute Chancen, wie z.B. in der 57. Minute als Asik nur den Pfosten traf. Leider verpassten es unsere Jungs, die Führung auszubauen und gaben das Spiel im Folgenden ein wenig aus der Hand.
Nach einem Abwehrfehler kamen die Neumarkter 9 Minuten vor Schluss zum 2:1- Anschlusstreffer. Eine hektische Schlussphase brach nun an.
Zwei Minuten vor Schluss kamen die Neumarkter noch einmal gefährlich vor das Brucker Tor und erzielten den 2:2 Ausgleichstreffer.
In der Nachspielzeit erzielte Mayvan Poppal einen sehenswerten Treffer zum 3:2-Endstand, den der Referee allerdings sehr zweifelhaft wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aberkannte. Im Folgenden geriet das Spiel etwas außer Kontrolle, was teilweise auch dem Gesamtauftritt des Unparteiischen geschuldet war. So kam es, dass sich Mayvan Poppal zu einer Undiszipliniertheit hinreißen ließ und kurz vor Schluss die rote Karte sah.

Dieses Spiel zeigte, dass dem Team von Haki Imeri und Michael Effertz eine schwierige Saison bevorsteht. Die Jungs werden noch viele Chancen bekommen sich zu beweisen, wie zum Beispiel am Samstag gegen die U15 des 1.SC Feucht.


17:0 Kantersieg der E Junioren
21. September 2016 - Volker Händel

 17:0 Kantersieg im Derby gegen die Eltersdorfer

 

Am vergangenen Samstag reiste unsere E1 zum Derby nach Eltersdorf. Bereits in der 1. Minute ging man in Führung und das Spiel entwickelte sich wie vermutet in eine Richtung. Bereits zur Halbzeit stand es 8:0 für unsere Farben gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Eltersdorfer. Jetzt könnte man meinen die Brucker haben toll gespielt, doch zurecht fand man sich auf dem sehr kleinen Platz in Halbzeit 1 keineswegs. Viel zu häufig wurde der Ball zu lange gehalten oder der richtige Zeitpunkt zum Abspiel wurde verpasst.

 

In der Halbzeit gab es dann eine für eine 8:0 Führung vermutlich ziemlich ungewöhnliche kritische Ansprache die allerdings scheinbar erfolgsversprechend war.

 

Die Mannschaft kam geschlossen aus der Halbzeit und überzeugte durch schöne Passstaffeten und mannschaftsdienliches Spiel und so wurde die Führung auf 17::0 ausgebaut.

 

Am Sonntag um 10:00 Uhr steigt nun auf Brucker Gelände das Derby gegen den ATSV Erlangen.


Gelungener Saisonstart der U13 Junioren
21. September 2016 - Volker Händel

 Mit einem hochverdienten 6:0 starteten unsere Kicker der U13 in die Saison. Von der ersten Spielminute ab konnten die Zuschauer Brucker Einbahnstraßenfußball bewundern wobei man sich sehr lange nicht für seine Mühen belohnte.

Sehr häufig scheiterten die Brucker sowohl in Hälfte 1, als auch in Hälfte 2 an den guten Schlussleuten der JFG Regnitztal die ansonsten mit dem schnellen Brucker Spiel überfordert war.

Nach mangelnder Chancenverwertung war es Arda der uns in der 17. Minute endlich erlöste und sehenswert zum 1:0 einschob.

Die Brucker verstanden es dann doch ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen und erhöhten insgesamt bis zum 6:0 Endstand.

Am Samstag geht es nun um 17:00 Uhr  zum Derby zu Hause gegen die SpVgg Erlangen


Unglückliche Niederlage in Bamberg
19. September 2016 - Klaus Scheuerer

U19 verliert äußerst unglücklich in Bamberg

Die Brucker Elf begann sehr konzentriert und spielfreudig. Bereits nach zwei Minuten war die erste Großchance zu verzeichnen. Eine weitere gute Kombination von Aliskovic und Scheuerer führte in der 8. Minute zur 1:0 Führung für Bruck. Kurz darauf scheiterte Bamberg mit einem fulminanten Fernschuss am Pfosten.
Die Jungs aus Erlangen spielten für die zunehmend schlechter werdenden Platzverhältnisse weiter erfrischenden Fußball und hatten durch Scheuerer die Möglichkeit die Führung auszubauen.
Der frühere Brucker Schmittschmitt zeigte seine Klasse, als er mit einem herrlichen Schuss in den Winkel den Ausgleich erzielt.
Bruck spielte weiter nach vorne und kam nach guter Hereingabe von Oswald durch Robin Skach zur vielbejubelten 2 : 1 Führung. Der gleiche Spieler hatte noch die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber sein Schuss wurde wohl vor der Torlinie geklärt.
Leider entschied der SR bei einem möglichen Alleingang von Oswald zu Unrecht auf Abseits, so ging es mit einen mehr als verdienten 2 : 1 in die Kabinen.
Direkt nach der Halbzeit das gleiche Bild, Bamberg rennt an, Bruck bleibt gefährlich.
Nach ca. 55 Minuten verlor Bruck die spielerische Linie und es wurden zu viele unnötige weite Bälle geschlagen.
So nahm der Druck zu und Bamberg drückte auf den Ausgleich.
Eine sehr unschöne Szene ereignete sich in dieser Phase. Der eingewechselte Bamberger Marong schlug unseren Raphael Geinzer im Vorbeilaufen mit dem Ellenbogen ins Gesicht, was eine blutende Wunde nach sich zog. Da der Ball aber ungefähr 50 Meter entfernt war, sah keiner der drei Offiziellen die Tat.
Umso ärgerlicher, dass gerade dieser Spieler am Ausgleich in der 82. Minute beteiligt war, als er im Gewühl den Weg freisperrte und so Wich in der 83. Minute den Ausgleich erzielen konnte.
Jetzt begann Bruck wieder ins Spiel zurückzufinden und hatte durch Scheuerer in der 91. Minute, nach Zuspiel von Skach, eine Großchance, die aber vom guten Keeper gehalten werden konnte.
Im Gegenzug gab es Freistoß für Bamberg, welcher von Schmittschmitt gefährlich getreten wurde. Torwart Seitz konnte hervorragend reagieren und zur Seite klären.
Die wiederum scharfe Hereingabe landete bei einem Bamberger, der durch viele Beine hindurch den Ball im Tor unterbrachte.
Sofort danach erfolgte der Abpfiff.
Sehr unglücklicher Ausgang, Bruck hätte nach einer guten Leistung mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Tore: 0 : 1 (8. Aliskovic), 1 : 1 (18.), 1 : 2 (27. Skach R), 2 : 2 (83.), 3 : 2 (92.)
FSV Erlangen-Bruck: Seitz, Ruppert (46/Kleins), Skach M., Ott, Geinzer, Scheuerer, Aliskovic, Güler, Oswald, Hörath, Skach R (54/Böhm/82(Vanderkerckhove)