Archiv Spielberichte der 1. Mannschaft

Saison auswählen
  • Klare Niederlage für Männer in Kaiserslautern
    4. Februar 2018 - Steffen Habenicht

    Die Männer des FSV Erlangen-Bruck mussten bei der TSG Kaiserslautern eine verdiente 6-2 Auswärtsniederlage mit 3442-3636 Holz einstecken. Eigentlich hätte man das Spiel gern verlegt, da neben dem dauerverletzten Zdenek Kovac auch noch kurzfristig Heiko Gumbrecht ausgefallen war. So mussten mit Marcus Rippich und Steffen Habenicht 2 Spieler aus der zweiten bzw. dritten Mannschaft einspringen, die auch noch angeschlagen ins Rennen gingen. Die Vorzeichen standen also nicht gut und leider kam es dann auch so wie es kommen musste.
    Michal Bucko spielte an diesem Tag ein gutes und souveränes Spiel und holte sich mit starken 612 Holz knapp den ersten Mannschaftspunkt. Dagegen war Marcus Rippich gegen die 615 Holz seines Gegners C.Klaus auf verlorenem Posten. Kai-Uwe Baer und Steffen Habenicht gingen mit einem 1-1 und 75 Holz Rückstand auf die Bahnen. Baer tat sich nach dreiwöchiger Verletzungspause schwer und musste den Mannschaftspunkt klar abgeben. Habenicht lag nach den ersten beiden Bahnen mit 1-1 und nur 2 Holz Rückstand gut im Rennen. Nachdem auf der dritten Bahn dann seine Verletzung wieder aufbrach musste er, da kein Ersatzmann zur Verfügung stand, mit angezogener Handbremse weiterspielen und gab seinen Mannschaftspunkt noch klar ab. Lukas Biemüller und Robin Straßberger konnten nur noch Ergebniskosmetik betreiben, was auch ganz gut gelang. Immerhin holte sich Straßberger nach sehr mäßigem Start mit sehr guten 594 Holz noch den Duellsieg. Die Vorstellung dieser „Rumpftruppe“ war sicher mehr als respektabel, doch um die Lauterer auf ihren eigenen Bahnen in Bedrängnis zu bringen war das logischerweise zu wenig.
    Bucko – Nickiel, P. 612-603 2-2, Rippich – Klaus 561-612 0-4, Baer – Wagner, F. 562-598 1-3, Habenicht – Schöpe 571-594 1,5-2,5, Biemüller – Peter, S. 572-609 1-3, Straßberger – Kappler, P. 594-617 3-1, 2-6 über die Gesamtholz 3442-3636;