Spielberichte der 1. Frauenmannschaft

  • Spektakulärer Auswärtssieg der Frauen in Bonndorf
    25. September 2017 - Steffen Habenicht

    Ein spektakulärer Auswärtssieg gelang den Brucker Sportkeglerinnen bei ihrem Gastspiel im Schwarzwald beim SKV Bonndorf. Gegen die, wegen des Ausfalles von zwei Stammspielerinnen, arg gebeutelten Gastgeberinnen gab es einen klaren 6-2 und 3327-3201 Holz Erfolg.
    Die Bonndorfer Startspielerinnen Bachert und Eder legten in den ersten 30 Schub los wie die Feuerwehr mit 163 : 136 und 140 : 116 wurden den Brucker Heym’s gleich mal schnell 51 Holz abgenommen. Allerdings ging diese Rechnung nicht auf. Gitta Heym erkämpfte sich die restlichen 3 Satzpunkte, was am Ende den Gewinn des 1. Mannschaftspunktes bedeutete, trotz des niedrigeren Ergebnisses von 538 : 547. Rike Heym holte sich den 2. und 3. Satzpunkt, zog sich aber 13 Wurf vor Schluss eine Zerrung zu und konnte den letzten Durchgang leider nicht für sich entscheiden. Sie musste sich mit einem 2:2 und 527 : 538 knapp der Gegnerin beugen.
    Mit einem 1 : 1 und minus 20 Holz wurden Petra Wirth und Sandra Brunner auf die Bahnen geschickt. Alles lief für Bruck nach Plan. Nach 60 Schub wechselte Petra mit 304 Holz und Sandra mit 311 Holz die Bahnen. Während Petra Wirth die Leistung nicht halten konnte, aber mit guten 565 : 508 und einem Duellsieg von der Bahn ging, legte Sandra Brunner im 3. + 4. Durchgang noch zu und beendete ihr Spiel mit einem sehr starken neuen Bahnrekord von 623 Holz. Ihrer Gegnerin, die auf 493 Holz kam, nahm sie damit allein 130 Holz ab.
    Mit 3 : 1 und einem Plus von 167 Holz gingen die Schlussspielerinnen Steffi Blaß und Nadine Perkins auf die Bahnen. Steffi Blaß konnte den ersten Durchgang mit einem Holz gewinnen, den 2.+3. Durchgang verlor sie dann ebenso knapp mit einem bzw. zwei Holz. Im 4. Durchgang setzte sich Ihre Gegnerin ab, so dass es am Ende mit 1:3 und 538 : 560 nicht reichte. Nadine Perkins, unser Neuzugang, ging in ihrem 1. Bundesligaeinsatz verständlicherweise sehr nervös auf die Bahn. Den 1. Durchgang konnte sie mit einem Holz Differenz für sich entscheiden. Auf der nächsten Bahn schien sie ihre Nervosität abgeschüttelt zu haben und überzeugte mit guten 151 Holz. Am Ende reichte auch bei ihr, wie bei Gitta Heym zuvor, ein 3 : 1 an Satzpunkten trotz der niedrigeren Holzzahl für den Mannschaftspunkt.

    Edelfan Ossi meinte passend dazu: „Und die Nadine hat ihre Bundesliga-Feuertaufe auch mit einem Mannschaftspunkt überstanden“.

     

    Gitta Heym : Jana-Sophie Bachert 3 : 1 / 538 : 547
    Rike Heym : Birgit Eder 2 : 2 / 527 : 538
    Petra Wirth : Jeanette Bachert 3 : 1 / 565 : 508
    Sandra Brunner : Andrea Eder 4 : 0 / 623 : 493
    Steffi Blaß : Birgit Dornfeld 1 : 3 / 538 : 560
    Nadine Perkins : Bettina Helmle 3 : 1 / 536 : 555

    Gesamtergebnis 3327 : 3201


    Sandra Brunner wurde in Bonndorf Tagesbeste mit einem neuen
    fantastischen Bahnrekord von 623 Holz