Newsübersicht aller Jugendmannschaften


News von der U19
26. März 2017 - Volker Händel

Nach der Vorrunde stehen wir auf einem Abstiegsplatz, allerdings durchaus in Schlagweite zum rettenden Ufer.
Da wir bereits gegen drei Mannschaften des Führungsquartetts gespielt haben, liegt es in den kommenden Spielen alleine an uns, die nötigen Punkte zu sammeln, um mindestens drei Mannschaften hinter uns zu lassen.
Dass dies kein leichtes Vorhaben ist, mussten alle in der Vorrunde erkennen, aber wir sind überzeugt, dass unsere Truppe die Qualität hat, dieses Minimalziel zu erreichen.
In der Winterpause wurden diverse Hallenturniere gespielt, mit demTurniersieg bei der SG Quelle als Highlight.
Die Hallenkreismeisterschaft konnte mit einem souveränen Auftritt gewonnen werden.
Leider verlief die Bezirksmeisterschaft etwas unglücklich, so dass wir uns dieses Jahr nicht für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren konnten. .
Trotz schwieriger Bedingungen haben wir eine gute Rückrundenvorbereitung absolviert, mit Testspielsiegen gegen die Bayernliga U19 der SG Nürnberg oder dem Kreisligaspitzenreiter SC Adelsdorf.


News aus der U17
26. März 2017 - Volker Händel

Das Team von Michi Strubel und Tibi Kaiser liegt derzeit voll auf Kurs Klassenerhalt. Aktueller Tabellenplatz 7 mit 19 Punkten und 6 Spielen infolge ohne Niederlage sprechen eine deutliche Sprache.
Zum Rückrundenauftakt spielten wir gegen die SpVgg GW Deggendorf 2:1, beim FC Augsburg II ein leistungsgerechtes 1:1 und gegen den FC Ingolstadt ein verdienter Überraschungssieg mit 2:1!
Am Sonntag, den 02.04.2017 um 11 Uhr treten die Jungs zum Derby beim Aufstiegsaspiranten der SpVgg Greuther Fürth an und würden sich um zahlreiche Unterstützung am Kleeblattnachwuchsleistungszentrum freuen.
Wir hoffen, dass in den nächsten Spielen die nötigen Punkte eingefahren werden, um die Sensation bis zum Saisonende fix zu machen.
#nurderFSV!
#einTeameinZiel!


News aus der U15
26. März 2017 - Volker Händel

Nach einer turbulenten Winterpause wechselte die Teamverantwortung von Mehmet Ok auf Stefan Limbacher. Die U 15 hatte in der Hallensaison einige Erfolge vorzuweisen. Die Mannschaft wurde Hallenkreismeister und belegte in der folgenden Bezirksmeisterschaft einen guten 4. Platz. Einige hochrangig besetzte Hallenturniere wurden mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen, so dass man schon von einer erfolgreichen Hallensaison sprechen kann.
In der Vorbereitungsphase hatte die Mannschaft ihre Höhen und Tiefen, wobei man bedenken muss, dass ein neues System vom Trainer vorgegeben wurde und dieses erst gelernt werden musste.
In der Liga hatte man bereits 3 Partien. Gegen 1. FCN und die SpVgg Greuther Fürth verloren die Brucker. Den ersten Sieg im Jahr 2017 verzeichnete die U 15 in Wendelstein.
Beim Saisonziel "Klassenverbleib" ist die Mannschaft ganz klar im Soll. Vielleicht gelingt es auch nochmal oben anzugreifen. Am 13. Mai werden wir sehen wo die Mannschaft in der Bayernliga gelandet ist.


C2 Junioren schlagen Quelle zum Rückrundenauftakt 3:1
26. März 2017 - Volker Händel

An diesem Samstag feierten unsere 2003er einen gelungenen Start in die Rückrunde der BOL.

Nach der Hallensaison im Winter 2016/17 haben die C2 Junioren sich auf die Herausforderungen für die Rückrunde vorbereitet. Die Mannschaft wurde über den Winter noch einmal verstärkt: Mit Tamer und Daniel konnten zwei physisch starke und dynamische Spieler gewonnen werden und in Sebastian hat die
Mannschaft einen sehr zuverlässigen Rückhalt.Nach mehreren Tests wurde am vergangenen Wochenende noch ein Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die 2002er vom SK Lauf noch mit 0:3 verloren, ein Freundschaftsspiel gegen den SV Bubenreuth Jg. 2002 ging im Laufe der Woche
5:5 aus. Bereits in diesem Spiel konnte man an einigen Stellen sehen, dass die Mannschaft zu lernen bereit ist, gegen körperlich überlegene Gegner spielerisch zu agieren, um Erfolg zu haben.

Neben unserem Team gibt es in der BOL Mittelfranken nur zwei weitere Mannschaften, in denen der jüngere Jahrgang antritt: der ASV Neumarkt und eben SG Quelle Fürth.Dennoch mussten sich unsere Brucker im Hinspiel noch mit 4:6 geschlagen geben.

Gegenüber dem Hinspiel zeigte sich vor allen Dingen die Defensive deutlich verbessert. Die an und für sich spielerisch sehr starke Truppe aus Fürth kam im Verlauf des gesamten Spieles nicht zu vielen hochkarätigen Torchancen. Häufig verhinderte aufmerksame Abwehrarbeit rechtzeitig größeres Übel. Im Zweifel warimmer wieder unsere starker Torhüter zur Stelle. Auch die Spieleröffnung funktionierte in diesem Spiel einmal besser. Es wurden weniger Bälle „auf gut Glück“ nach vorn geschlagen. Stattdessen wurde häufig gezielt durch’s Mittelfeld oder die schnellen Außenspieler angegriffen.

Das Mittelfeld wurde häufig zügig und geradlinig durchspielt. So kamen unsere schnellen Angreifer immer wieder zu ausgezeichneten Torchancen. Bereits in Minute drei fiel das 1:0. Das 2:0 folgte in der 11. Minute, sehr sehenswert über die rechte Seite vorgetragen, in den Rücken der Abwehr gespielt und kühl vollstreckt. Auch wenn einige weitere Möglichkeiten ungenutzt blieben und zunehmend nun auch weniger planvoll gespielt wurde, behielten unsere Brucker die Kontrolle überdas Spiel.

Auch nach einigen Wechseln in Halbzeit zwei kam es zu keinem Bruch im Spiel. Ganz im Gegenteil integrierten sich alle Einwechselspieler sofort. Es wurde wieder mit weniger Kontakten gespielt. In der Folge sanken die Ballverluste und es fiel das verdiente 3:0 in der 49. Minute. Der Ehrentreffer zehn Minuten vor Schluss war für die tapferen Gäste dann doch auch verdient.

Es spielten: Sebastian, Arda, Dimi, Fabian, Malik, Daniel, Dominik, Marius, Tamer
(1), Niklas, Emil (1), Rahul, Ricardo (1), Vincent, Dario, Max


U 15 verliert gegen die SpVgg Greuther Fürth
21. März 2017 - Stefan Limbacher

Bayernliga-Verbandsspiel
FSV Erlangen Bruck gegen SpVgg Greuther Fürth 1:4
Das nächste Heimspiel gegen ein Leistungszentrum stand an. Diesmal hatte die U 15 des FSV Erlangen Bruck die U15 der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. In ein sehr intensiv geführtes Spiel kamen die Fürther nicht recht in die Partie. Immer wieder blieb die SpVgg in den Reihen des FSV hängen. Der starke Wind machte den einen oder anderen Ball sehr unberechenbar. Nach einen ordentlich durchgespielten Konter entschied der Schiedsrichter nach einem Foul vom Keeper auf Elfmeter für den FSV. Diesen verwandelte Ciro Volpe zum 1:0 in der 19. Minute.
Die Freude hielt nur 6 Minuten an, da die Fürther in der 25. Minute nach einem Querschläger der SpVgg zum 1:1 ausglich. Das 1:2 der Kleeblätter fiel dann in der 30. Minute nach einer vermeidlichen Abseitsstellung. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit ging es dann immer hin und her. Die U 15 des FSV hatte einige gute Ansätze aber diese wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 59. Minute fiel das 1:3 für Fürth durch einen Fehler in der Hintermannschaft von Erlangen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte die SpVgg in der 65. Minute zum 1:4.
Fazit: Nach einer ordentlichen Mannschaftsleistung des FSV, fiel der Sieg der Kleeblätter etwas zu hoch aus. Eine Steigerung zu den letzten Spielen ist aber auf jeden Fall erkennbar.
Am Sonntag, den 26. März geht es zum Auswärtsspiel gegen die SG Quelle Fürth