Newsübersicht aller Jugendmannschaften


Anfang: Pfui, Ende: Hui! 1:5 Niederlage unserer C2 in Mögeldorf
30. Oktober 2016 - Volker Händel

Auch an diesem Wochenende hat es für unsere C2 Jugend nicht zu einem Sieg gereicht. Dabei wäre ein erfolgreiches Auswärtsspiel beim Tabellendritten in Mögeldorf eine angenehme Überraschung gewesen.
Leider hat eine rabenschwarze Anfangsphase das verhindert: Bereits in der vierten Minute fiel das 1:0 für die Heimmannschaft, deren Offensive unsere Defensivabteilung ein ums andere Mal überforderte. Das führte dann schon eine Minute später zu einem Strafstoß und dem 2:0. Bereits in Minute elf waren die Mögeldorfer Stürmer wieder so entschlossen vor unseren Verteidigern, dass diesen ein weiteres Foul mit der Konsequenz Elfer und dem 3:0 unterlief. Die Zuschauer befürchteten ein Debakel.
Das blieb jedoch aus, weil die Brucker Jungen sich nicht aufgaben, sondern stattdessen selbst zu spielen begannen. Zwar gab es zunächst noch etliche leichte Ballverluste nach Fehlpässen, schwachen ersten Kontakten oder vergeblichen Dribbelversuchen in der eigenen Hälfte, aber unser Torhüter und wiederholt auch der Pfosten sorgten dafür, dass der Rückstand nicht höher wurde.
Unsere Mannschaft gelang es jetzt jedoch auch, gelegentlich gefährlich vor das Tor der Mögeldorfer zu kommen.
Bedauerlicherweise bleibt unsere Chancenverwertung ein großer Schwachpunkt. Viel zu häufig legen die Brucker 2003er beim Abschluss größeren Wert auf Kraft als auf Präzision. Das erweist sich im Wortsinn als wenig zielführend.
Ein weiteres Problem brachten unsere Aktionen vor des Gegners Tor mit sich: Unsere FSVler versuchten sich häufig mit ein, zwei Spielern im Gegenpressing, wurden überspielt und ließen den schnellen Mögeldorfern dann sehr große Räume in Mittelfeld und Angriff. So fiel denn auch kurz vor der Halbzeit das 4:0. Einige Zuschauer fürchteten nun eine zweistellige Niederlage.
Bruck kam jedoch wie ausgewechselt aus der Pause.
Die Verteidigung wurde wesentlich kompakter, erst ab der Mittellinie. So konnten die Mögeldorfer nicht mehr so großen Gewinn aus ihrer Schnelligkeit und körperlichen Überlegenheit ziehen.
Im Mittelfeld zirkulierte der Ball nun besser und die zentralen Spieler gefielen immer wieder mit teils sehr guten Bällen in die Tiefe. Auch verlagerten sie das Spiel nun bisweilen sehr flott durch Pässe, sodass nun die Mögeldorfer öfters hinterher laufen mussten.
Allein die Chancenverwertung…
Erst in der 65. Minute belohnten sich die Jungen erstmals für ihre gute zweite Halbzeit. Leider fiel vor dem Schlusspfiff noch ein weiteres Elfmetertor für den Gegner.
Dennoch sollte man an die in der zweiten Halbzeit gezeigten Leistungen anknüpfen.
Es spielten: Malik, Emil, Marius, Niklas, Dimitrios, Sousa, Heiko, Arda, Flo, Kevin (1), Fabian, Max, Dominik S., Riccardo


Unglückliches 1:1 gegen BSC Woffenbach
24. Oktober 2016 - Volker Händel

Leider kamen unsere C2 Junioren am Samstag nicht über ein Unentschieden beim Tabellennachbarn aus Woffenbach hinaus.
Dabei ist die Geschichte des Spieles rasch erzählt: Unsere FSV‘ler knüpften an die erfreuliche Leistung vom vergangenen Wochenende an: Sie kombinierten gut durchs Mittelfeld und spielten sich einige Torchancen heraus. Doch leider setzten sie auch in dieser Hinsicht das Spiel vom vorangegangenen Wochenende fort: Sie nutzten ihre Torchancen nicht. Stattdessen mussten unsere Buben ein ums andere Mal feststellen, dass der Torhüter der Woffenbacher an diesem Tag besser war als unsere Angreifer. Er machte alle Chancen zunichte. Entweder parierte er ausgezeichnet auch ganz freie Schüsse aus nächster Nähe, oder er unterband bereits durch aufmerksames Herauslaufen das Ankommen des letzten Passes.
Woffenbachs Offensive fand kaum statt.
Bis zur Minute 15. Da verlor ausnahmsweise einmal ein Innenverteidiger einen Zweikampf. Der zweite Innenverteidiger hatte bedauerlicherweise jede Staffelung vergessen und war weit entfernt vom Geschehen. So konnte der Woffenbacher Angreifer ohne große Mühe einschieben.
Doch auch nach diesem Rückschlag spielten unsere Brucker Jungen stark weiter: eben bis beim Torwart Schluss war.
Mit zunehmender Spieldauer gab es in Halbzeit zwei auch einige schöne Dribblings auf Brucker Seite zu bewundern, die jedoch leider meist durch Ballverlust beim dritten oder vierten Gegenspieler total entwertet wurden.
Dennoch gelang – nach schönem Steilpass und klasse Quervorlage – der Ausgleich.
In der Folge drängten unsere Spieler energisch auf den Siegtreffer, selbst in fünf-minütiger Unterzahl. Leider vergeblich.
Es sind nur Kleinigkeiten, die am Ende zum erfolgreichen Spielabschluss fehlen.
An denen gilt es weiter zu arbeiten und selbstbewusst in die kommenden Spiele zu gehen. Dann kann man sicher auch gegen die Mannschaften aus den vorderen Tabellenregionen eine gute Rolle spielen.
Es spielten:
Malik, Emil, Marius, Tom, Niklas, Dimitrios, Tarik, Eren, Sousa, Arda, Flo, Kevin (1), Fabian, Max, Vincent, Rahul, Luca, Dominik K.


U19 spielt 2 : 2 gegen Bayreuth
24. Oktober 2016 - Klaus Scheuerer

FSV Erlangen Bruck : SpVgg Bayreuth 2 : 2 (1 : 0)

U19 mit Remis gegen die Altstädter

Bruck startete sehr schwungvoll und hatte durch Geinzer die erste Kopfballmöglichkeit.
In der 5. Minute leitete Hörath mit herrlichen Pass zu Oswald einen Angriff ein. Oswald ging bis zur Grundlinie und spielte auf den mitgelaufenen Böhm quer. Leider versprang der Ball und Böhm ließ diese Großchance aus.
Weiter ging es in diesem sehr schnellen und abwechslungsreichen Spiel, mit zwei Freistoßmöglichkeiten für Bayreuth.
Bruck war überlegen und kam nach schönen Alleingang von Oswald zum verdienten 1 : 0.
Kurz vor dem Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters, konnte Böhm unmittelbar vor dem Strafraum nur durch Foul gebremst werden und Aliskovic trat zum Freistoß an.
Der Keeper hielt mit einem phantastischen Reflex und so ging es mit der knappen, aber verdienten Führung in die Kabinen.
Bayreuth nahm einige Umstellungen vor und hat von da an mehr Zugriff auf das Spiel.
Dennoch muss Bruck den Sack zumachen. Beste Chancen von Hörath, Ott, Böhm und nochmal Hörath blieben fahrlässig ungenutzt.
Nach einen etwas zu kurzen Abstoß konnte Bayreuth ausgleichen (73. Minute).
Von da an war es ein absolut offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten.
Die Brucker Jungs wollten unbedingt den Heimdreier und warfen in der 89. Minute bei einer Ecke alles nach vorne, was sich aber nach Ballverlust rächte und Bayreuth einen schnellen Konter zur 2 : 1 Führung ausnutzen konnte.
Trotzdem gab Bruck nicht auf und wiederum nach einer abgewehrten Ecke kam Ruppert zum Schuß und dieser sprang vom Innenpfosten ins Tor.

Nach Ende konnte man der Brucker Mannschaft eine engagierte und gute Leistung bescheinigen, wobei es wieder einmal versäumt wurde, das Spiel früh zu entscheiden.
Bayreuth hat sich als gute und faire Mannschaft präsentiert und hat sich, aufgrund ihrer Möglichkeiten am Schluss sicher auch den Punkt verdient.

Tore: 1 : 0 (31. Oswald), 1 : 1 (73), 1 : 2 (89), 2 : 2 (90. Ruppert)
FSV Erlangen-Bruck: Seitz, Cagli, Skach M. (52/Ruppert), Wälzlein, Ott (73/Skach R), Geinzer, Güler (73/Ramic), Aliskovic, Böhm, Oswald, Hörath


U8 sichert sich beim TV Erlangen mit 3:1 den verdienten Sieg.
24. Oktober 2016 - Jan Berghold

Unsere Jungs gewannen am Samstag morgen verdient mit 3:1 gegen den TV 48 Erlangen.

In der ersten Halbzeit wurde diszipliniert gespielt und es waren gute Ansätze zu sehen. Wir drängten den Gastgeber in dessen Hälfte und unsere Verteidiger konnten sich dadurch immer wieder in den Angriff einschalten. Wir kombinierten uns oft bis zum gegnerischen Strafraum. Leider nutzten wir zu wenig unserer Chancen. Entweder scheiterten wir an der vielbeinigen Abwehr oder wir schossen deutlich am Tor vorbei. So musste eine direkt verwandelte Ecke von Johannes für die Führung sorgen. Das 2:0 vor der Pause wurde durch einen tollen Pass von Yannik eingeleitet. Leon nahm das Anspiel geschickt auf und schoß auf das Tor. Der Torhüter konnte den Ball nicht richtig abwehren und unser Stürmer Rico vollendete zum Habzeitstand von 2:0.

In der zweiten Halbzeit ging unsere Konzentration und somit auch die Spielordnung ein wenig verloren. Der Gegner nutzte seine erste Möglichkeit zum Anschlusstreffer nachdem sich unsere sonst gut agierenden Verteidiger nicht einig waren. Nun schien der Faden gerissen zu sein. Wir konnten zwar das Spielgeschehen weitestgehend ins Mittelfeld verlagern, sodass unser Torhüter Tobi einen ruhigen Spieltag erlebte. Jedoch waren wir nicht mehr so überlegen wie in der ersten Halbzeit. Zu oft verzettelten wir uns nun in Einzelakionen und hatten Glück, dass der Gegner mit seinen Ballgewinnen zu wenig anfing.

Nach einer gelungenen Balleroberung und nach einem Solo fasste sich unsere Verteidiger Ole ein Herz und schoß auf das Tor des TVE. Der ansonsten sichere Schlussmann des Gastgebers konnten den Schuß nicht festhalten, lies den Ball nach hinten fallen und dann trudelte der Ball an den Innenposten und zum sehr glücklichen 3:1 für uns die Maschen.

Es wurde anschließend noch gut gekämpft und der Sieg über die Zeit gebracht.

 

Trainer Jörg war zufrieden mit der Leistung unserer Schützlinge: "Ein Lob an die Jungs für das Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit, und an die Eltern für das geduldige Ausharren bei echtem Mistwetter."

 

Das letzte Spiel dieser Runde findet zuhause am Freitag um 17:30 Uhr gegen die sehr stark einzuschätzenden Spieler der SG Siemens Erlangen statt. Wir sind gespannt wie unsere Jungs gegen ein spielstarkes Team auftreten werden.

 

 


IMG_0362.JPG

IMG_0363.JPG

IMG_0364.JPG

IMG_0366.JPG


U8 gewinnt das Derby gegen den ATSV verdient.
17. Oktober 2016 - Jan Berghold

Am Freitag den 14. Oktober hatten wir unsere Nachbarn aus Bruck, den ATSV, zum Derby zu Gast.

Schon vor dem Spiel waren unsere Spieler sehr nervös, da der ATSV als spielstarke Mannschaft eingeschätzt wurde.

Bei der Ansprache in der Kabine merkte man schon, dass sich unsere Jungs etwas vorgenommen haben um sich von der Niederlage vom letzten Spieltag zu rehabilitieren. Alle Spieler lauschten aufmerksam den taktischen Anweisungen der beiden Trainer Jens und Jörg.

 

Unsere U8-Spieler waren hellwach und konzentriert als die Partie angepfiffen wurde. Bereits ab der ersten Minute übernahmen wir die Initiative. Aus einer gestärkten Defensive mit hoch stehenden Außenstürmern attackierten wir den Gast bereits in der eigenen Hälfte und ließen dem Gegner keine Entfaltungsmöglichkeiten. Geschickt stellten wir die Räume zu und unsere aufmerksamen Abwehrspieler waren immer einen Schritt schneller am Ball.

Wir spielten den Ball über mehrere Stationen und mit sehenswerten Kombinationen zu unseren Stürmern, doch unsere Abschlüsse waren noch etwas verhalten und glücklos.

Eine tolle Einzelaktion mit einem fulminanten  Fernschuss von Leon führte schließlich zum erlösenden 1:0 für den FSV.

Nun war der Bann gebrochen und wir schlossen unsere Kombinationen erfolgreicher ab. Auch wenn nicht jeder Angriff mit einem Tor endete, lagen wir zur Halbzeit komfortabel mit 4:0 in Führung.

In der Halbzeit justierten die Trainer noch etwas an dem Stellungspiel und in der zweiten Hälfte steigerten sich unsere jungen Kicker noch einmal und zeigten das von den Trainer geforderte Passspiel und sehenswerte Kombinationen. Wir konnten noch vier Treffer erzielen. Auch der ATSV steigerte sich und attackierte uns nun früher. Unsere Abwehr um den wieder sehr sicher agierenden Harald hatte aber alles im Griff. Bei der einzigen gefährlichen Torchance für unseren Nachbarn konnte sich unser Torhüter Johannes auszeichnen und den Ball souverän abwehren. Es war ein tolles und faires Spiel auch weil die Spieler des ATSV nie aufgaben und versuchten dagegen zu halten. Kompliment an beide Teams und das sportliche und faire Verhalten der jungen Kicker vor, während und nach dem Spiel.

 

Die Trainer sind stolz auf die gezeigte Leistung ihres Teams. Die Jungs haben prima zusammen gespielt und sich mit erfolgreichen Abschlüssen belohnt.

 

Am Mittwoch folgt nun der nächste Höhepunkt für unsere U8. Wir haben die U8 des 1.FCN zu einem Testspiel zu Gast in Bruck. Um 17.30 Uhr ist der Anstoß gegen die Mannschaft unseres Partnervereins. Über Unterstützung würden sich unsere Jungs sehr freuen und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

 

IMG-20161015-WA0024.jpg

Großer Jubel nach dem Sieg!

IMG-20161015-WA0032.jpg

Unser sicherer Torhüter in Aktion.

IMG-20161015-WA0019.jpg

Die sehr gute Abwehr bei der Balleroberung.

IMG-20161015-WA0016.jpg

Unser Spielgestalter im Mittelfeld bei der Einleitung des Angriffs

IMG-20161015-WA0003.jpg

Unsere Stürmer im Zusammenspiel.

IMG-20161015-WA0002.jpg

Tooooorrrrrr durch unseren Kapitän für den FSV!