Newsübersicht aller Jugendmannschaften


A-Junioren enttäuschen wieder und verlieren in Ansbach eindeutig zu hoch mit 6:0 (2:0)
1. Oktober 2017 - Tomas Galasek

Wir dachten nach dem letzten Spiel, uns defensiv stabilisiert zu haben aber diese bittere Niederlage hilft nicht weiter. Der direkte Kontrahent aus Baiersdorf hat jetzt im nächsten Spiel natürlich den psychologischen Vorteil "nur" Unentschieden spielen zu müssen, wohingegend wir in dieser Partie den ersten 3er einfahren sollten, um einer etwas entspannteren Saison als noch letztes Jahr entgegenschauen zu können.

In Halbzeit 1 gelang unserer Elf gegen die favorisierten Ansbacher sehr viel. Wir konnten den Gegner im Spielaufbau stören, sind häufig richtig  angelaufen, haben hinten mit einer Absicherung die offensiven Qualitäten vom Gegner neutralisiert und selbst noch einige Torchancen erarbeitet. Diesmal entschieden in der 1. Halbzeit zwei direkte Freistoßtore der Ansbacher, obwohl man keinerlei qualitative Unterschiede zwischen dem Tabellen-3. und dem Vorletzten sehen konnte. Nach dem 1:0 der Ansbacher hatten wir zudem noch 2 riesige Ausgleichschancen, konnten diese leider wieder nicht verwerten und kassierten mit dem Halbzeitpfiff das bittere 2:0

In der 2. Halbzeit wollten wir genauso weiterspielen, kassierten aber nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung bereits in der 48. Minute das 3:0. Durch diesem Treffer war klar, dass wir in Ansbach nichts mehr Zählbares mitnehmen werden, jedoch dürfen wir uns selbst dann nicht so schwach und fahrlässig präsentieren. Dem Gegner gelang ohne große Gegenwehr noch 3 weitere Treffer.

Fazit: Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit, um uns auf den nächsten Gegner aus Baiersdorf vorzubereiten und müssen nun schnellstmöglich schauen, den ersten Sieg einzufahren.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Moumouni, Ruppert, Feinstein, Kemenni (70. Schenker D.), Skach M., Galasek (60. Luft), Schenker A. (60. Zajac), Ramic, Skach R. (60. Wildeis)

Tore: 1:0 Bayerlein (10.), 2:0 Seefried (43.), 3:0 Speer (48.), 4:0 Fleischer (54.), 5:0 Speer (61.), 6:0 Virduzzo (82.)


F1 erkämpft ein 2:2 in Schlaifhausen
29. September 2017 - Jörg Stege

Freitag Abend, Auswärtsfahrt nach Schlaifhausen, Stau auf der Autobahn...

Man könnte meinen, einige unserer Jungs befinden sich zu Spielbeginn noch auf der Strecke. Wir starteten das Spiel unkonzentriert und undiszipliniert. Unsere Aktionen wirkten langsam und zurückhaltend und der spielstarke Gastgeber dominierte die ersten Minuten. Einige Angriffe der Hausherren konnten nur mit großer Mühe entschärft werden.

Mit zunehmender Spielzeit kamen wir aber immer besser zum Zug und wir erspielten unsererseits einige gute Gelegenheiten. Leider verzogen wir aber knapp oder der sehr starke Keeper parierte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 

In der Unterbrechung wurden von den Trainern einige Korrekturen vorgenommen. Unter anderem wechselten wir planmäßig den Torhüter, obwohl uns Jojo bis dahin einige Male gerettet hatte. Es wurde vor allem eine offensivere Spielweise eingefordert. 
Dies zeigte direkt Wirkung. In der zweiten Hälfte agierten unsere Jungs deutlich besser, wir konnten viel Druck auf den Gegner ausüben und kamen zu zahlreichen Chancen. Dadurch boten sich aber auch immer wieder Kontermöglichkeiten für Schlaifhausen. 
Ein hervorragend ausgeführter Eckball der Gastgeber bedeutete die zwischenzeitliche 1:0 Führung. Unsere Jungs antworteten daraufhin mit wütenden Angriffen, vergaßen dabei aber noch zu häufig den besser postierten Mitspieler anzuspielen. 
Eine starke Einzelaktion von Ole führte dann aber doch zum verdienten 1:1 Ausgleichsteffer. Dadurch angespornt versuchten die Jungs die Entscheidung herbei zu führen und liefen in einen gut ausgespielten Konter der Gastgeber. 
Man hätte erwarten können, dass auf Grund des abermaligen Rückstands Resignation oder hängende Köpfe zu sehen wären. Aber das zeichnet unser Team aus, keiner gibt auf, alle kämpfen füreinander und es wird alles probiert. 
So auch heute. Angriff um Angriff wurde gestartet und einige Schüsse gingen nur äußerst knapp am Ziel vorbei. Andere Male konnte sich der Torhüter der Einheimischen auszeichnen. 
Kurz vor Spielende konnten sich die Brucker aber dann doch belohnen. Nach einer erneuten Energieleistung von Ole konnte Alex zum absolut verdienten Ausgleich treffen. Es herrschte großer Jubel und Erleichterung.
Am Ende steht ein gerechtes 2:2 in einem hochklassigen Spiel. Der sehr gute Gegner aus Schlaifhausen forderte uns alles ab. 
Unsere Mannschaft hatte spielerisch teilweise noch Luft nach oben, aber die kämpferische Leistung war heute wieder einmal herausragend. 
Ganz stark, Männer! Wir sind stolz auf euch!

Deutliche Niederlage im ersten Auswärtsspiel
25. September 2017 - Jens Luber

Am vergangenen Samstag musste unsere junge Mannschaft beim TV 1848 Erlangen antreten. Nachdem eine Woche zuvor gegen die DJK Erlangen ein deutlicher Sieg zustande kam, waren die Erwartungen an das Team hoch. Doch man musste leider zu der Erkenntnis kommen, dass die Erwartungen an diesem Tag nicht erfüllt werden konnten. Das tolle Mannschaftsspiel konnte weder in der Defensive noch in der Offensive umgesetzt werden. Man gab dem Gegner zu viel Platz in der Spielgestaltung, so dass seitens des TV 48 phasenweise ein tolles Spiel zustande kam. Da man an diesem Tag vollkommen neben der Kappe stand musste unsere U8 leider acht Gegentore mit nach Hause nehmen. Lediglich ein Ehrentreffer landete auf dem Konto der Brucker. Mit dem Endstand von 8:1 musste man eine deutliche und verdienste Niederlage mit nach Bruck nehmen. Jedoch täuscht dieses Spiel über die Qualität der Mannschaft hinweg. Die Qualität ist für dieses Alter hoch und die Mannschaft ist extrem lernwillig. Also Kopf hoch und weiter gehts.


U9: Verdienter Heimsieg gegen den TV 1848 Erlangen
25. September 2017 - Jan Berghold

Im Abschlusstraining vor unserem Spiel am Sonntag hat uns der Mannschaftspate aus der 1. Herrenmannschaft Basti Lunz besucht und mit den Jungs trainiert sowie einige Tipps weitergegeben. Dies hat unsere jungen Spieler total begeistert und enorm motiviert. Daraufhin folgte ein beeindruckender Auftritt unserer U9 beim verdienten 8:0 Heimsieg gegen den TV 1848 Erlangen. Die Trainer erwarteten ein spielstarkes und torgefährliches gegnerisches Team. Dementsprechend wurden unsere Jungs taktisch von den Trainer eingestellt und sollten den Gegner früh unter Druck setzen und am Spielaufbau hindern. In den ersten zehn Minuten der Partie versuchten die Jungs die Vorgaben der Trainer umzusetzen, hatten jedoch noch einige Anlaufschwierigkeiten, wir standen zu tief und nicht nah genug am Gegner. Nachdem sich die Spieler mit den taktischen Anweisungen angefreundet hatten zeigten sie über die verbleibende Spielzeit eine überragende Leistung. Keinen einzigen gegnerischen Torschuss ließ unsere sehr gut agierende Abwehr zu. Das Umschaltspiel nach Ballgewinn nimmt langsam gute Formen an und das Zusammenspiel hat sich weiter verbessert, sodass wir zu Halbzeit bereits mit 3:0 in Führung lagen. Nach dem Seitenwechsel dominierten wir spielerisch das Geschehen und den Gegner. Durch viele Spielerwechsel erhielten alle Spieler ausreichend Verschnaufpausen und wir konnten unsere Führung bis zum Ende auf 8:0 ausbauen. Es war beeindruckend für uns Trainer zu sehen, dass wir keinerlei Leistungsabfall durch die Einwechslungen hatten und alle Jungs auf demselben Niveau gespielt haben. Nach dieser überragenden Leistung können wir Trainer nun an den letzten Feinheiten arbeiten und wir sind mächtig stolz auf unsere Jungs.


U9_240917_2.JPG

Aufmerksam hören die Jungs dem Trainer zu!


U19-Junioren holen zu Hause einen Punkt gegen den Tabellen-2. Bayern Hof
23. September 2017 - Tomas Galasek

Am heutigen Samstagnachmittag waren die gut gestarteten Hofer (3 Spiele, 3 Siege) zu Gast in Bruck. Schnell entwickelte sich eine sehr gute Landesligapartie, welche man in der Anfangsphase dominierte. Folgerichtig hatten wir in den ersten 15 Minuten drei hochkarätige Chancen, konnten diese aber leider wieder nicht nutzen. Dies bestraften die gegnerischen Jungs in der 17. Minute mit ihrer einzigen Chance im ersten Durchgang. Wir blieben trotz der kalten Dusche ruhig und erzielten in der 35. Minute den hochverdienten 1:1 Ausgleichstreffer durch Robin Skach, welcher den Ball in der gegnerischen Hälfte erlief und clever über den Torhüter lupfte. Auch nach dem Treffer blieben wir am Drücker und hatte bis zur Halbzeit noch die ein oder andere gute Chance. ohne dabei einen weiteren Treffer zu erzielen. Nach der starken 1. Halbzeit liesen wir das Team in der Pause unverändert und starteten wiederum sehr gut in den 2. Durchgang, ohne uns selbst für den großen Aufwand zu belohnen. Durch taktischen Umstellungen kamen die Hofer nach zirka 65 Minuten deutlich besser ins Spiel und waren bis zum Abpfiff die stärkere Mannschaft, ohne jedoch gefährlich vor unser Tor zu kommen. Letzlich war es heute ein gerechtes Remis auf hohem Niveau.

Fazit: Nach starker Leistung und dem einen Punkt gegen den bisherigen Tabellen-2. können wir optimistisch in die nächste Woche gehen. Einzig die Sprunggelenkverletzung unseres Kapitäns Samet Güler und die wiederum schwache Chancenverwertung trübten heute die Stimmung.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Moumouni, Ruppert, Feinstein, Kemenni (81. Zajac), Skach M., Güler (64. Schenker A.), Galasek (76. Ebersberger), Ramic

Tore: 0:1 Özdemir (17.), 1:1 Skach R. (35.)