Newsübersicht aller Jugendmannschaften


A-Jugend nimmt nur einen Punkt beim Aufsteiger DJK Don Bosco Bamberg mit
16. September 2017 - Tomas Galasek

Wir wollten am Wochenende unbedingt gegen die Bamberger-Truppe gewinnen aber haben die Anfangsphase verschlafen. Hierbei hatten wir einige unnötige Ungenauigkeiten im Spielaufbau. Trotz allem kamen wir nach knapp einer halben Stunde zur ersten Großchance im Spiel, doch der gegnerische Keeper parierte in einer 1:1-Situation stark. Wie es nach der vergebenen Chance so kommen musste, kassierten wir sofort im Gegenzug durch einen eingeübten Freistoß den 1:0 Rückstand. Bis zum Halbzeit hatten wir noch 2-3 gute Torchancen, jedoch blieben auch diese wieder ungenutzt. In der Halbzeitpause nahmen wir taktische und personelle Veränderungen vor und spielten eine deutlich stärkere 2. Hälfte. In der 65. Minute erzielte Robin Skach dann folgerichtig den 1:1 Ausgleichstreffer. Auch nach dem Treffer blieben wir am Drücker und hatten noch die ein oder andere Chance, doch die Bamberger verteidigten das 1:1 bis zum Ende.

Fazit: Endlich stellten wir unsere grobe Fehler in der Defensive ab, doch die Torchancenverwertung bleibt weiterhin unser Problem. Dieser Punkt und die gute 2. Halbzeit sollte uns für das nächste Spiel  (Heimspiel gegen Tabellen-2. Bayern Hof) machen. Wir müssen natürlich schnellstmöglich in die Erfolgsspur kommen, sonst kann es wieder eine sehr schwere und lange Saison werden.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Ruppert, Wildeis (46. Luft), Feinstein, Ebersberger, Galasek, Schenker A (46. Kemenni)., Güler, Skach R., Ramic

Tore: 1:0 Goll (28.), 1:1 Skach R. (65.)


U9: Starke Leistung gegen die U10 des SV Tennenlohe
11. September 2017 - Jan Berghold

Am Sonntag Morgen trafen wir zum schon fast traditionellen Vorbereitungsspiel auf die Mannschaft des SV Tennenlohe. In dieser Mannschaft spielen hauptsächlich Spieler des 2008er Jahrgangs. In den Begegnungen der Vergangenheit spielten wir oftmals gut mit, einige male kamen wir aber auch ganz schön unter die Räder. Vor diesem Hintergrund wollten die Trainer vor allem eines sehen, das Team soll sich gemeinsam gegen körperlich überlegene Gegner wehren und lernen mit schwierigen Spielsituationen umzugehen. Dies gelang an diesem Tag sehr gut. Die Jungs zeigten vorbildlich was möglich ist, wenn man sich unterstützt. In der Abwehr wurde leidenschaftlich gekämpft und nach vorne wurden teilweise sehr gute Kombinationen gespielt. Wir hatten einige starke Angriffe, welche leider nicht zum Torerfolg führten. Natürlich kam auch unser Gegner zu Torchancen, von welchen er eine zur 1:0 Halbzeitführung verwandelte. In der Halbzeit lobten die Trainer die starken Ansätze und forderten für die zweite Halbzeit nur einige kleine Korrekturen. Im Laufe der zweiten Hälfte spielten unsere Jungs mit einer offensiveren Grundausrichtung, was dazu führte, dass wir mehr Offensivaktionen hatten, aber auch in der Abwehr etwas anfälliger wurden. Daraus resultierte dann der zwischenzeitliche Stand von 3:0 für Tennenlohe. Die Brucker Jungs gaben aber nicht auf und kamen durch schöne Aktionen zum 3:2 Anschlusstreffer. Leider erzielte Tennenlohe fast im Gegenzug die 4:2 Führung. Gegen Ende des Spiels trafen wir dann zum 4:3 Anschlusstreffer und wollten noch mal alles probieren, evtl. doch noch den Ausgleich zu erzielen. Dabei liefen wir in einen Konter der Gastgeber, welcher den 5:3 Endstand bedeutete. Fazit des Spiels: Wir gratulieren dem SV Tennenlohe zum verdienten Sieg und unseren Jungs zu einer sehr guten Leistung. Wir wehrten sich sehr lange erfolgreich gegen einen körperlich überlegenen Gegner, fanden schon recht gute spielerische Lösungen und alle eingesetzten Spieler zeigten eine hervorragende kämpferische Leistung. Weiter so, Männer!


U9: Erfolgreiches Testspiel in Herzogenaurach
11. September 2017 - Jan Berghold

Am Samstag Morgen trafen wir zum 2. Vorbereitungsspiel auf die starke Mannschaft des 1. FC Herzogenaurach. Die Zielstellung war klar, wir wollten gemeinsam und diszipliniert verteidigen, im Aufbau spielerische Lösungen finden und im Angriffsspiel konzentriert und zielstrebig zu agieren. Von der ersten Minute merkte man den Jungs an, dass sie gewillt waren die Ansagen der Trainer zu erfüllen. Wir zeigten ein sehr gutes Zusammenspiel, woraus einige gute Torchancen resultierten. Diese wurden dann auch nach einer kurzen Anlaufzeit zu einer 2:0 Führung genutzt. In der Abwehr fanden wir eine gute Organisation, was dazu führte, dass wir viele gegnerische Angriffe schon frühzeitig störten und abwehrten. Nur einmal kam Herzogenaurach zum Schuß, welcher dann den 2:1 Pausenstand bedeutete. Zum zweiten Abschnitt änderte sich wenig, wir waren das spielbestimmende Team und konnten immer mehr Spielkontrolle ausüben. Es wurden einige sehr schöne Kombinationen gespielt und man merkte den Jungs ihre Spielfreude an. Am Ende des Drittels stand eine 5:1 Führung. Das letzte Drittel nutzten wir dann dazu, die Jungs auch auf ungewohnten Positionen auszuprobieren. Das und die nachlassende Kraft führten dazu, dass wir keinen weiteren Treffer mehr erzielten und am Ende ein verdienter 5:1 Erfolg stand. Alles in allem zeigten alle eingesetzten Spieler eine sehr starke Leistung, die Lust auf mehr macht. Wir bedanken uns bei den Herzogenaurachern für ein faires Spiel und wünschen für die anstehende Saison viel Erfolg.


A-Jugend verliert Heimspiel gegen den Würzburger FV mit 2:3 und muss weiter auf die ersten Punkte in der neuen Saison warten
9. September 2017 - Tomas Galasek

Die U19-Junioren spielten am Samstag ihr erstes Heimspiel dieser Saison gegen den Würzburger FV und gerieten in der 1. Halbzeit völlig unnötig mit 0:2 in Rückstand. Letzlich belohnten sich die Jungs selbst nach dem 2:2 Ausgleichstreffer in der 88. Minute nicht, da man direkt im Gegenzug noch das 2:3 bekam.

Fazit: 

Momentan brauchen wir viel zu viel Möglichkeiten, um einen Gegner für dessen Fehler zu bestrafen und auch am Samstag hatten die gegnerischen Jungs eine wahnsinnige Effizienz und nutzten jede unserer Unaufmerksamkeiten zu ihrem Gunsten. Im Vergleich zum Spiel gegen SK Lauf in der Vorwoche haben wir trotz allem eine klare Steigerung gezeigt und hoffen nun mit einer besseren Chancenauswertung und weniger individuellen Fehlern im nächsten Spiel bei der DJK Don Bosco Bamberg die ersten Punkte einzufahren.

Tore: 0:1 (30.), 0:2 (33.), 1:2 (42., Ruppert), 2:2 (88., Güler), 2:3 (90.)

Aufstellung:

Seitz, Cagli, Ebersberger, Ruppert, Feinstein, Skach M., Güler, Skach R., Galasek (61. Schenker D.), Ramic, Schenker A. (61. Luft)


Bayernligaauftakt: 2:2 in Unterhaching
6. September 2017 - Volker Händel

Am Sonntag durfte unsere neue U17 unter der Leitung von Michi Strubel und Markus Gass nach einer langen und kräftezehrenden Vorbereitung endlich auch mal Bayernligaluft schnuppern. Es ging zur U16 der SpVgg Unterhaching.
Einen ersten Vorgeschmack auf die überwiegend langen Anreisen in den bayerischen Süden bekam das Team sowie die mitgereisten Eltern bereits bei der Anreise. Auf der A9 bildete sich auf einer Länge von 20km ein Stau, der leider nicht sinnvoll zu umfahren war. Leicht verspätet, trotzdem rechtzeitig vor Spielbeginn kam man dann dennoch bei einsetzendem Regen in Unterhaching an.
Trotz der unschönen Anreise, des Wetters sowie des ungewohnten Untergrunds (das Spiel fand auf Kunstrasen statt) legte unser Team wie die Feuerwehr los und ging bereits nach 3 Minuten durch einen unhaltbaren Fernschuss in den rechten oberen Torwinkel von Hennemann mit 1:0 in Führung. Aber auch die Unterhachinger, verstärkt durch zwei Spieler aus der U17, ließen sich von dem frühen Rückstand nicht beeindrucken und so kam es zu einem hochklassigen Spiel auf Augenhöhe mit Torchancen auf beiden Seiten. Als die Zuschauer den Halbzeitpfiff forderten (es waren bereits 4 Minuten über Zeit gespielt), kamen die Hausherren noch zu einer hochkarätigen Chance frei vor unserem Keeper, der Hachinger Stürmer verzog das Leder jedoch an unserem Tor vorbei. Im Gegenzug, der Halbzeitpfiff ließ weiter auf sich warten, setzte sich Volkov am linken Flügel durch, zog in die Mitte und versenkte die Kugel flach und unhaltbar im langen Eck zur 2:0 Halbzeitführung der Brucker.
In der zweiten Hälfte erhöhte die Heimmannschaft den Druck und das Tempo und konnte so in der 53. Minute auf 1:2 verkürzen. Für die Brucker ergaben sich aber auch immer wieder Kontermöglichkeiten, die jedoch teilweise kläglich aus aussichtsreicher Position vergeben wurden. Und so kam es, wie es kommen musste. Die Hachinger nutzten eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr aus und glichen in der 62. Minute zum 2:2 aus. Danach merkte man beiden Mannschaften den Kräfteverschleiß des bislang guten und mit hohem Tempo geführten Spieles deutlich an. Beide Teams agierten überwiegend mit langen Bällen, es entwickelten sich Torchancen auf beiden Seiten, die aber entweder durch die sehr guten Keeper oder das Unvermögen der Sturmreihen nicht genutzt werden konnten. So blieb es bis zum Ende beim Unentschieden.
Aufgrund der 2:0 Pausenführung waren die Brucker Jungs am Ende natürlich enttäuscht und mit dem einen Punkt nicht zufrieden. Betrachtet man die Spielanteile, geht das Ergebnis aber in Ordnung. Weiter geht es am kommenden Sonntag, den 10.09.17, um 13Uhr zum ersten Heimspiel der Saison. Gegner ist die SpVgg Bayern Hof. Der FSV freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: Iosofidis, Schmitt (64. Zolotic), Ertas, Bedner, Hentschel, Gruber, Händel, Böhm (73. Morawetz), Schubert (57. Zapravdin), Hennemann, Volkov


Haching.JPG